Bad Stebe­ner Kar­ne­va­li­sten sam­meln für Ukraine

KG-Fasching-Spende-2022 / Foto: Sandra Hütter

KG-Fasching-Spen­de-2022 / Foto: San­dra Hütter

Die stol­ze Sum­me von exakt 1267,89 Euro hat die Kar­ne­vals­ge­mein­schaft 1968 Bad Ste­ben an das Deut­sche Rote Kreuz (DRK) zur Unter­stüt­zung der Kriegs­flücht­lin­ge „Not­fall­hil­fe Ukrai­ne“ über­wie­sen. Die Sum­me stammt von Prunk­sit­zung to go mit dem Mot­to „Laaf a mol a weng durch“ der Stem­mer Kar­ne­va­li­sten am Faschings­sonn­tag und dem „Rum­zug“ am Rosen­mon­tag mit Besu­chen von Geschäf­ten und Loka­len zur Dar­bie­tung von klei­nen „Stän­der­la“. In klei­ner Run­de zogen die Kar­ne­va­li­sten mit don­nern­den drei­fa­chen „Schiff ahoi“-Rufen durch Bad Ste­ben und die Sam­mel­büch­se füll­te sich. „Mit den Stän­der­la beim Rum­zug brin­gen wir zugleich unse­ren Unter­stüt­zern und Spon­so­ren ein Dan­ke­schön“, erklärt Prä­si­dent Mat­thi­as Bren­del. Unser Bild zeigt einen Teil der Akteu­re vorn sit­zend (von links) Chri­sti­ne Haa­se und Mari­on Hol­feld und dahin­ter (von links) Miche­al Thie­le, Tama­ra Tübel mit dem jüng­sten Mit­glied Jakob, Prä­si­dent Mat­thi­as Bren­del und Ehren­prä­si­dent Peter Milde.

Text und Foto: San­dra Hüttner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.