Ther­me Obern­sees star­tet Moder­ni­sie­rungs- und Teilsanierungsmaßnahmen

Am Mon­tag, 7. März 2022, star­te­te mit dem ersten Bau­ab­schnitt die Moder­ni­sie­rung und Teil­sa­nie­rung der Ther­me Obernsees

„Als Land­rat des Land­krei­ses Bay­reuth und Vor­sit­zen­der des Zweck­ver­bands Ther­me Obern­sees freue ich mich sehr, dass wir in die­ser Woche nach mehr als sie­ben Jah­ren der Pla­nung nicht nur eine wich­ti­ge Inve­sti­ti­on in die Zukunft der Ther­me Obern­sees vor­neh­men wer­den, son­dern damit auch einen sehr wich­ti­gen Bei­trag zum gesam­ten Tou­ris­mus im Land­kreis Bay­reuth und der Frän­ki­schen Schweiz lei­sten“, so Land­rat Flo­ri­an Wiedemann.

Im nun anste­hen­den ersten Bau­ab­schnitt erhält die Ther­me Obern­sees anstel­le der bei­den bestehen­den sanie­rungs­be­dürf­ti­gen Außen­becken ein neu­es gro­ßes und attrak­ti­ves Außen­becken ein­schließ­lich neu­er Tech­nik. Dar­über hin­aus wer­den eine neue moder­ne Kin­der­welt und ein Ruhe­raum gebaut. „Wir tra­gen damit meh­re­ren Anfor­de­run­gen Rech­nung. Im obe­ren Bereich der Ther­me schaf­fen wir neben einem zusätz­li­chen Lie­gen­an­ge­bot im neu­en Ruhe­raum beru­hig­te­re Berei­che, wäh­rend sich die Attrak­tio­nen für Kin­der, wie z.B. die Rut­schen und der Zugang zum neu­en Kin­der­be­reich, dann im unte­ren Bereich befin­den. Der Kin­der­be­reich wird allen moder­nen Anfor­de­run­gen, wie z.B. Kin­der­du­schen, Wickel­mög­lich­kei­ten, Kin­der­rut­sche und unter­schied­li­chen Was­ser­zo­nen gerecht wer­den“, erläu­tert Land­rat Wiedemann.

Auch der Ein­gangs­be­reich der Ther­me wird ver­grö­ßert und umge­stal­tet. In Zusam­men­ar­beit mit der Tou­rist-Info der Gemein­de Mistel­gau, der Tou­ris­mus­zen­tra­le Frän­ki­sche Schweiz und der ILE „Rund um die Neu­bürg“ ent­steht hier das erste Besu­cher­infor­ma­ti­ons­zen­trum Frän­ki­sche Schweiz an einem der tou­ri­sti­schen Hot­spots der nörd­li­chen Frän­ki­schen Schweiz.

Wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen für die Besu­cher der Ther­me Obernsees

Eine Anpas­sung der Ein­tritts­prei­se auf­grund der erheb­lich gestie­ge­nen Ener­gie- und Zulie­fer­ko­sten wird in die­sem Jahr wegen der Ein­schrän­kun­gen durch die anste­hen­den Bau­maß­nah­men nicht vor­ge­nom­men. Soll­te es auf­grund von Bau­lärm zu gra­vie­ren­den Ruhe­stö­run­gen kom­men, wird der Ein­tritts­preis zeit­lich befri­stet reduziert.

Die Breit­rut­sche wird im Jahr 2022 lei­der nicht mehr in Betrieb genom­men wer­den kön­nen und vor­aus­sicht­lich erst im Früh­jahr 2024 wie­der zur Ver­fü­gung stehen.

Die bei­den von den Bau­maß­nah­men betrof­fe­nen Außen­becken sind ab 27. März, 18 Uhr, nicht mehr in Betrieb.

Alle Infor­ma­tio­nen fin­den sich auf der Web­sei­te der Ther­me Obern­sees unter die­sem Link: www​.ther​me​-obern​sees​.de. Über die­se Sei­te kann auch der Bau­fort­schritt über zwei Web­cams ver­folgt werden.

Am Mon­tag, 7. März 2022, star­te­te mit dem ersten Bau­ab­schnitt die Moder­ni­sie­rung und Teil­sa­nie­rung der Ther­me Obernsees.

„Als Land­rat des Land­krei­ses Bay­reuth und Vor­sit­zen­der des Zweck­ver­bands Ther­me Obern­sees freue ich mich sehr, dass wir in die­ser Woche nach mehr als sie­ben Jah­ren der Pla­nung nicht nur eine wich­ti­ge Inve­sti­ti­on in die Zukunft der Ther­me Obern­sees vor­neh­men wer­den, son­dern damit auch einen sehr wich­ti­gen Bei­trag zum gesam­ten Tou­ris­mus im Land­kreis Bay­reuth und der Frän­ki­schen Schweiz lei­sten“, so Land­rat Flo­ri­an Wiedemann.

Im nun anste­hen­den ersten Bau­ab­schnitt erhält die Ther­me Obern­sees anstel­le der bei­den bestehen­den sanie­rungs­be­dürf­ti­gen Außen­becken ein neu­es gro­ßes und attrak­ti­ves Außen­becken ein­schließ­lich neu­er Tech­nik. Dar­über hin­aus wer­den eine neue moder­ne Kin­der­welt und ein Ruhe­raum gebaut. „Wir tra­gen damit meh­re­ren Anfor­de­run­gen Rech­nung. Im obe­ren Bereich der Ther­me schaf­fen wir neben einem zusätz­li­chen Lie­gen­an­ge­bot im neu­en Ruhe­raum beru­hig­te­re Berei­che, wäh­rend sich die Attrak­tio­nen für Kin­der, wie z.B. die Rut­schen und der Zugang zum neu­en Kin­der­be­reich, dann im unte­ren Bereich befin­den. Der Kin­der­be­reich wird allen moder­nen Anfor­de­run­gen, wie z.B. Kin­der­du­schen, Wickel­mög­lich­kei­ten, Kin­der­rut­sche und unter­schied­li­chen Was­ser­zo­nen gerecht wer­den“, erläu­tert Land­rat Wiedemann.

Auch der Ein­gangs­be­reich der Ther­me wird ver­grö­ßert und umge­stal­tet. In Zusam­men­ar­beit mit der Tou­rist-Info der Gemein­de Mistel­gau, der Tou­ris­mus­zen­tra­le Frän­ki­sche Schweiz und der ILE „Rund um die Neu­bürg“ ent­steht hier das erste Besu­cher­infor­ma­ti­ons­zen­trum Frän­ki­sche Schweiz an einem der tou­ri­sti­schen Hot­spots der nörd­li­chen Frän­ki­schen Schweiz.

Wich­ti­ge Infor­ma­tio­nen für die Besu­cher der Ther­me Obernsees

Eine Anpas­sung der Ein­tritts­prei­se auf­grund der erheb­lich gestie­ge­nen Ener­gie- und Zulie­fer­ko­sten wird in die­sem Jahr wegen der Ein­schrän­kun­gen durch die anste­hen­den Bau­maß­nah­men nicht vor­ge­nom­men. Soll­te es auf­grund von Bau­lärm zu gra­vie­ren­den Ruhe­stö­run­gen kom­men, wird der Ein­tritts­preis zeit­lich befri­stet reduziert.

Die Breit­rut­sche wird im Jahr 2022 lei­der nicht mehr in Betrieb genom­men wer­den kön­nen und vor­aus­sicht­lich erst im Früh­jahr 2024 wie­der zur Ver­fü­gung stehen.

Die bei­den von den Bau­maß­nah­men betrof­fe­nen Außen­becken sind ab 27. März, 18 Uhr, nicht mehr in Betrieb.

Alle Infor­ma­tio­nen fin­den sich auf der Web­sei­te der Ther­me Obern­sees unter die­sem Link: www​.ther​me​-obern​sees​.de. Über die­se Sei­te kann auch der Bau­fort­schritt über zwei Web­cams ver­folgt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.