Stadt und Land­kreis Coburg suchen noch Inter­view­er für Volks­zäh­lung 2022

Im Mai fin­det in Deutsch­land der Zen­sus – auch bekannt als Volks­zäh­lung – statt. Für die Befra­gun­gen wer­den – vor allem im Land­kreis Coburg – noch zuver­läs­si­ge Erhebungsbeauftragte/​Interviewer gesucht.

Bür­ge­rin­nen und Bür­ger sind herz­lich dazu ein­ge­la­den, die­se wich­ti­ge sta­ti­sti­sche Erhe­bung zu unter­stüt­zen. Das Enga­ge­ment wird mit einer attrak­ti­ven, steu­er­frei­en Auf­wands­ent­schä­di­gung belohnt. Dar­über hin­aus erhal­ten alle Erhe­bungs­be­auf­trag­ten eine Schu­lung zur Vor­be­rei­tung auf ihre wohn­ort­na­he Tätigkeit.

Was sind die Aufgaben?

Zen­sus-Inter­view­er wer­den im Rah­men der Haus­hal­te­be­fra­gun­gen ein­ge­setzt und füh­ren kur­ze Inter­views mit aus­kunfts­pflich­ti­gen Per­so­nen vor Ort. Eine ein­tä­gi­ge Schu­lung berei­tet die Inter­view­er auf Ihren wohn­ort­na­hen Ein­satz vor. Die Tätig­keit erstreckt sich über weni­ge Wochen und star­tet Anfang Mai 2022.

Die Befra­gun­gen dür­fen die Inter­view­er selbst orga­ni­sie­ren. Das beginnt mit der Bege­hung von Anschrif­ten über den Ein­wurf der Ter­min­an­kün­di­gun­gen bis hin zur Durch­füh­rung der Befra­gung. Als letz­ten Schritt doku­men­tie­ren die Inter­view­er die Ergeb­nis­se in einem für die Erhe­bung bereit­ge­stell­ten Tablet und über­mit­teln sie an Ihre Erhebungsstelle.

Wer kann sich bewerben?

Jeder, der zum Zen­sus­stich­tag (15. Mai 2022) voll­jäh­rig ist und sei­nen Wohn­sitz in Deutsch­land hat, kann als Erhe­bungs­be­auf­trag­ter ein­ge­setzt wer­den. Für die Tätig­keit wird eine zuver­läs­si­ge und sehr genaue Arbeits­wei­se vor­aus­ge­setzt. Hin­zu kommt eine gewis­se zeit­li­che Fle­xi­bi­li­tät mit Blick auf die Durch­füh­rung der Erhe­bun­gen. Höch­ste Prio­ri­tät hat die Ver­schwie­gen­heit, vor allem beim Umgang mit den Daten. Eine offe­ne, kom­mu­ni­ka­ti­ve Art und freund­li­ches Auf­tre­ten, ver­bun­den mit guten Deutsch­kennt­nis­sen, run­den das Pro­fil ab.

Was wird geboten?

Als Dan­ke­schön für den Ein­satz erhal­ten Inter­view­er eine steu­er­freie Aufwandsent­schä­di­gung. Die­se liegt durch­schnitt­lich bei etwa 800 Euro. Je nach Umfang der über­nom­me­nen Tätig­kei­ten kann die­ser Betrag höher aus­fal­len. Zudem wer­den alle anfal­len­den Aus­la­gen sowie Fahrt­ko­sten erstat­tet. Das benö­tig­te Mate­ri­al für die Inter­views wird bereitgestellt.

Inter­es­sen­ten mel­den sich bei der Erhe­bungs­stel­le Coburg, Tel.: 09561 89–3103.