Bay­reu­ther Sozi­al­aus­schuss dis­ku­tiert Ein­füh­rung eines qua­li­fi­zier­ten Mietspiegels

Logo der Stadt Bayreuth

Der Sozi­al­aus­schuss des Stadt­rats befasst sich in sei­ner Sit­zung am Mon­tag, 7. März, um 14 Uhr, im Gro­ßen Sit­zungs­saal des Neu­en Rat­hau­ses, Luit­pold­platz 13, mit der Ein­füh­rung eines qua­li­fi­zier­ten Miet­spie­gels in der Stadt Bay­reuth. Einen ent­spre­chen­den Beschluss zur Erar­bei­tung eines sol­chen Miet­spie­gels hat der Stadt­rat bereits vor zwei Jah­ren gefasst. Inzwi­schen sind die Arbei­ten abge­schlos­sen. So fand unter ande­rem von Juni bis Okto­ber ver­gan­ge­nen Jah­res eine umfang­rei­che Mie­ter- und Ver­mie­ter­be­fra­gung statt. Ins­ge­samt wur­den die Daten von über 1.100 Woh­nun­gen erho­ben. Das Sozi­al­re­fe­rat der Stadt emp­fiehlt den qua­li­fi­zier­ten Miet­spie­gel zum 1. Mai die­ses Jah­res ein­zu­füh­ren. Er soll für Trans­pa­renz auf dem Woh­nungs­markt sor­gen und Rechts­si­cher­heit schaffen.