Bam­ber­ger TAM-Thea­ter zeigt: „Das Geheim­nis vom Michelsberg“

So 6. März 2022 um 16 Uhr: Patrik Lum­ma vom Thea­ter des Stau­nens spielt das Pup­pen­spiel vom Himmelsgarten

Foto: Theater am Michelsberg

Foto: Thea­ter am Michelsberg

Der Mes­ner vom Michels­berg erzählt vom ver­hee­ren­den Brand 1613, bei dem die Micha­els­kir­che zer­stört wur­de. Hier spielt die span­nen­de Geschich­te um den Abt Johann Mül­ler, den Dach­decker, die Mön­che, den Teu­fel und den Erz­engel Micha­el. Am Ende ent­steht eines der eines der groß­ar­tig­sten Wer­ke euro­päi­scher Kir­chen­bau­kunst: Der Bam­ber­ger Himmelsgarten.

Der Teu­fel, St. Micha­el und auch der Hei­li­ge Otto spie­len mit!

1000 Jah­re nach Grün­dung des Klo­sters Michels­berg und 402 Jah­re nach dem ver­hee­ren­den Brand, der das Klo­ster fast ver­nich­te­te, spielt die Geschich­te von der Ret­tung und dem Wie­der­auf­bau der Klo­ster­kir­che mit dem ein­zig­ar­ti­gen Kunst­werk des Him­mels­gar­tens, der bis heu­te die Men­schen verzaubert!