Digi­ta­le Inno­va­tio­nen aus dem länd­li­chen Raum in Bay­ern gesucht: jetzt bewerben!

Der Wett­be­werb „Digi­ta­le Orte im Land der Ideen“ ist gestartet

Unser Leben wird immer digi­ta­ler. Ob vir­tu­el­le Sprech­stun­de beim Arzt, Home­of­fice, digi­ta­les Klas­sen­zim­mer oder die App für den öffent­li­chen Nah­ver­kehr: Digi­ta­le Tech­no­lo­gien und Inno­va­tio­nen sind aus unse­rem All­tag nicht mehr weg­zu­den­ken – jeden­falls in deut­schen Städ­ten und urba­nen Bal­lungs­zen­tren. Auf dem Land dage­gen hinkt die Digi­ta­li­sie­rung oft noch hin­ter­her. Erst die zuneh­men­de Ver­bes­se­rung der digi­ta­len Anbin­dung ermög­licht dem länd­li­chen Raum, sein Poten­zi­al zu ent­fal­ten. Mit dem Wachs­tum der digi­ta­len Infra­struk­tur in länd­li­chen Regio­nen Deutsch­lands ent­wickeln die Men­schen dort bereits heu­te mit viel Krea­ti­vi­tät, Lei­den­schaft und Ein­falls­reich­tum digi­ta­le Ideen. Zu oft geschieht dies jedoch unbe­merkt – bislang.

Digi­ta­le Pro­jek­te auf dem Land sicht­bar machen und ihre Köp­fe dahin­ter unter­ein­an­der ver­net­zen – das sind die gemein­sa­men Zie­le der Initia­ti­ve „Deutsch­land – Land der Ideen“ und Deut­sche Glas­fa­ser mit dem Wett­be­werb „DIGI­TA­LE ORTE IM LAND DER IDEEN“. BIS ZUM 4. APRIL 2022 kön­nen sich Pro­jek­te und Inno­va­tio­nen aus Bay­ern unter www​.digi​ta​le​-orte​.de [1] bewer­ben, die die Chan­cen und Poten­tia­le der Digi­ta­li­sie­rung im länd­li­chen Raum erfolg­reich nut­zen. Gesucht wer­den digi­ta­le Lösun­gen aus allen Berei­chen des länd­li­chen Lebens, die umset­zungs­stark sind, eine Vor­bild­wir­kung haben und ska­lier­bar sind, wie bei­spiels­wei­se ein vir­tu­el­ler Markt­platz für die loka­len Ver­sor­ger, ein Rat­haus, das sei­ne Dien­ste digi­tal anbie­tet, ein Dorf-Chat, der den Zusam­men­halt vor Ort stärkt oder ein digi­ta­les Gesund­heits­an­ge­bot und vie­les mehr. Aus allen Ein­rei­chun­gen wählt im Anschluss eine Exper­ten-Jury die zehn besten Pro­jek­te aus.

Mit dem Wett­be­werb „Digi­ta­le Orte im Land der Ideen“ sol­len Pro­jek­te und Inno­va­tio­nen in Deutsch­land iden­ti­fi­ziert wer­den, die einen Bei­trag für die Zukunft des länd­li­chen Raums lei­sten. Ute Wei­land, Geschäfts­füh­re­rin der Initia­ti­ve „Deutsch­land – Land der Ideen“ e.V.: „Zu oft wird digi­ta­ler Fort­schritt mit Groß­städ­ten und Bal­lungs­räu­men in Ver­bin­dung gebracht. Mit unse­rem Wett­be­werb wol­len wir zei­gen, wel­ches Poten­zi­al es im länd­li­chen Raum gibt. Denn hier ent­steht eine Viel­zahl von inno­va­ti­ven digi­ta­len Leucht­turm­pro­jek­ten, häu­fig ohne gro­ße öffent­li­che Auf­merk­sam­keit. Die­sen Pro­jek­ten wol­len wir mit unse­rem Wett­be­werb eine Büh­ne bieten.“

Gesucht wer­den Pro­jek­te, die Ant­wor­ten auf Fra­gen geben wie: Wel­chen Bei­trag lei­stet das digi­ta­le Pro­jekt, um sich den Her­aus­for­de­run­gen des länd­li­chen Raums zu stel­len? Wel­che Vor­aus­set­zun­gen muss­ten geschaf­fen wer­den, um das digi­ta­le Pro­jekt erfolg­reich umzu­set­zen? Wie umset­zungs­stark ist die Idee und war­um wird sie gut ange­nom­men? Ist das Pro­jekt ska­lier­bar, um in ande­ren Kom­mu­nen Anwen­dung zu fin­den? Bewer­ben kön­nen sich Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che aus Ver­wal­tung, Wirt­schaft, Poli­tik im länd­li­chen Raum, gemein­nüt­zi­gen Initia­ti­ven, Kunst- und Kul­tur­ein­rich­tun­gen, Uni­ver­si­tä­ten, sozia­len und kirch­li­chen Ein­rich­tun­gen, Initia­ti­ven, Ver­ei­nen, Ver­bän­den, Genos­sen­schaf­ten und pri­va­ten Initiatoren.

Mit der Aus­lo­bung des Wett­be­werbs soll auch auf die Not­wen­dig­keit eines raschen Aus­baus der Infra­struk­tur im länd­li­chen Raum auf­merk­sam gemacht wer­den. Thor­sten Dirks, CEO von Deut­sche Glas­fa­ser: „Digi­ta­li­sie­rung ist die Grund­la­ge für Wohl­stand und Lebens­qua­li­tät in unse­rer Gesell­schaft – und die digi­ta­le Infra­struk­tur ihr Fun­da­ment. Damit die länd­li­chen Regio­nen in Deutsch­land ihre Vor­zü­ge als Arbeits- und Lebens­raum aus­spie­len kön­nen, ist die Anbin­dung an ein lei­stungs­fä­hi­ges Glas­fa­ser­netz not­wen­dig. Dazu wol­len wir als Digi­tal-Ver­sor­ger der Regio­nen mit einem zügi­gen und flä­chen­decken­den Netz­aus­bau unse­ren Bei­trag leisten.“

Bewer­bun­gen sind bis zum 4. APRIL 2022 unter www​.digi​ta​le​-orte​.de möglich.


Über die Initia­ti­ve „Deutsch­land – Land der Ideen“

2006 anläss­lich der Fuß­ball-WM von der Bun­des­re­gie­rung und der deut­schen Wirt­schaft gegrün­det ist Land der Ideen die Platt­form für gute Ideen in Deutsch­land. Gemein­sam mit Part­nern aus Wirt­schaft, Poli­tik, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft rea­li­siert Deutsch­land – Land der Ideen Ideen­wett­be­wer­be, Publi­ka­tio­nen, Aus­stel­lun­gen, Young Lea­der Pro­gram­me, vir­tu­el­le For­ma­te und inter­na­tio­na­le Dialoge.

Über Deut­sche Glasfaser

Die Unter­neh­mens­grup­pe Deut­sche Glas­fa­ser ist der füh­ren­de Glas­fa­ser­ver­sor­ger für den länd­li­chen Raum in Deutsch­land. Als Pio­nier und Schritt­ma­cher der Bran­che plant, baut und betreibt Deut­sche Glas­fa­ser anbie­ter­of­fe­ne Glas­fa­ser­an­schlüs­se für Pri­vat­haus­hal­te, Unter­neh­men und öffent­li­che Ein­rich­tun­gen. Sie strebt als Digi­tal-Ver­sor­ger der Regio­nen den flä­chen­decken­den Glas­fa­ser­aus­bau an und trägt damit maß­geb­lich zum digi­ta­len Fort­schritt Deutsch­lands bei.