Rotes Kreuz Lich­ten­fels lei­stet wei­ter­hin Hil­fe für Men­schen im Ahrtal

Sachspendenaktion Ahrtal
Sachspendenaktion Ahrtal (Foto: BRK Kreisverband Lichtenfels)

Im Juli des ver­gan­ge­nen Jah­res ereig­ne­te sich im rhein­land-pfäl­zi­schen Ahr­tal eine zer­stö­re­ri­sche Hoch­was­ser­ka­ta­stro­phe. Mehr als 130 Men­schen ver­lo­ren ihr Leben, knapp 800 wur­den ver­letzt und tau­sen­de von Gebäu­den sowie nahe­zu die gan­ze Infra­struk­tur der Regi­on wur­den zer­stört. Ehren­amt­lich Akti­ve des BRK-Kreis­ver­ban­des Lich­ten­fels waren nun zum zwei­ten Mal im Kata­stro­phen­ge­biet, um Hil­fe zu leisten.

Die Ein­satz­kräf­te vom Roten Kreuz waren im ver­gan­ge­nen Jahr kurz nach der Flut­ka­ta­stro­phe ins Ahr­tal geeilt, um die Men­schen vor Ort mit dem Nötig­sten zu ver­sor­gen. Die Ein­drücke von damals las­sen sie bis heu­te nicht los. „In der Weih­nachts­zeit haben wir oft an die Men­schen im Ahr­tal gedacht und es ist der Wunsch ent­stan­den, noch wei­te­re Hil­fe zu lei­sten. Auf­grund unse­rer Ein­satz­er­fah­rung wuss­ten wir, dass prak­ti­sche Din­ge, wie z.B. Werk­zeug oder Bau­ma­te­ri­al, oft eine gro­ße Unter­stüt­zung dar­stel­len kön­nen“, so Michal Göbel, der gemein­sam mit sei­nem Rot­kreuz-Kol­le­gen André Kuch­lbau­er die Idee einer Sach­spen­den-Akti­on entwickelte.

Dem Spen­den-Auf­ruf in den ört­li­chen Medi­en und auf der Home­page des Roten Kreu­zes sind vie­le Bürger/​innen und Betrie­be gefolgt und so konn­te kürz­lich ein „Spen­den-LKW“ mit meh­re­ren Ton­nen Sach­spen­den Rich­tung Ahr­tal rol­len. Die Rot­kreuz­ler Micha­el Göbel, André Kuch­lbau­er und Nico Schaub brach­ten Werk­zeug, Bau­ma­schi­nen, Wasch­ma­schi­nen, Bau­ma­te­ri­al, Feu­er­lö­scher, Pflan­zen­er­de, Elek­tro­ka­bel und vie­les mehr in das Kata­stro­phen­ge­biet. Unter­stützt wur­den sie dabei von vie­len pri­va­ten Spendern/​innen, dem Kreis­bau­hof des Land­krei­ses Lich­ten­fels, den Fir­men Bau­zen­trum Batz­ner und Hei­zungs­bau Denz­ler aus Bad Staf­fel­stein sowie Bad­rand­schutz Schmitt aus Weis­main sowie ihren Rot­kreuz-Kame­ra­den/in­nen der Schnell­ein­satz­grup­pe Betreu­ung aus Stein bei Fürth.

Die gesam­mel­ten Sach­spen­den konn­ten nun kürz­lich im Bad Neuen­ah­rer Stadt­teil Wal­porz­heim an die ört­li­chen Ein­satz­kräf­te über­ge­ben wer­den und fan­den zum Teil bereits wäh­rend der Ent­la­dung dank­ba­re Abneh­mer unter den Hilfs­be­dürf­ti­gen vor Ort. „Unse­re Akti­on war ein vol­ler Erfolgt! Wir bedan­ken uns ganz herz­lich bei den Spen­de­rin­nen und Spen­dern sowie natür­lich allen an der Akti­on betei­lig­ten Hel­fe­rin­nen und Hel­fern“, so der BRK-Ein­satz­lei­ter Micha­el Göbel. Tho­mas Petrak, Kreis­ge­schäfts­füh­rer vom Roten Kreuz im Land­kreis Lich­ten­fels, zeig­te sich eben­falls beein­druckt von der Hilfs­ak­ti­on: „Wir sind sehr dank­bar für das gemein­nüt­zi­ge Enga­ge­ment unse­rer ehren­amt­li­chen Ein­satz­kräf­te und freu­en uns, den Men­schen im Ahr­tal durch die Sach­spen­den noch ein­mal Hil­fe haben lei­sten zu kön­nen. Eine wirk­lich tol­le Aktion!“