Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 19.02.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen- Stadt

Ran­da­le in der Not­auf­nah­me der Uniklinik

Am Frei­tag­abend wur­de eine 19-Jäh­ri­ge durch den Ret­tungs­dienst in die Uni­kli­nik Erlan­gen eingeliefert.

Nach­dem die Pati­en­tin offen­kun­dig mit der War­te­zeit nicht ein­ver­stan­den war, schlug sie einer Kran­ken­schwe­ster gegen den Ober­kör­per. Die­se wur­de hier­bei glück­li­cher­wei­se nicht verletzt.

Nach­fol­gend begann die jun­ge Dame im Behand­lungs­zim­mer zu randalieren.

Sie schlug mit meh­re­ren Gegen­stän­den, dar­un­ter auch medi­zi­ni­sche Gerä­te, gegen das Sicht­fen­ster einer Tür. Die Schei­be ging hier­bei zu Bruch. Anschlie­ßend flüch­te­te die Ran­da­lie­re­rin durch ein Fen­ster im Erd­ge­schoss. Hier­bei wur­de sie von einer ein­tref­fen­den Poli­zei­strei­fe festgenommen.

Die Poli­zei hat ein Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen ver­such­ter Kör­per­ver­let­zung und Sach­be­schä­di­gung eingeleitet.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

Nach Vekehrs­un­fall – Ver­ur­sa­cher flüchtet

Ecken­tal / OT Eschen­au – Im Zeit­raum vom 11.02.2022 – 16.02.2022 wur­de ein am Stra­ßen­rand par­ken­der Pkw der Mar­ke Audi ange­fah­ren. Der Unfall ereig­ne­te sich in der Klein­ge­schaid­ter Stra­ße in süd­li­cher Fahrt­rich­tung. Anschlie­ßend ent­fern­te sich der Unfall­ver­ur­sa­cher von der Unfall­stel­le, ohne sei­ne Kon­takt­da­ten zu hin­ter­las­sen. Der Besit­zer des ange­fah­ren Pkw bleibt nun auf einem Scha­den in Höhe von ca. 1.500,- EUR sit­zen. Die Poli­zei Erlan­gen-Land nimmt sach­dien­li­che Hin­wei­se zum Unfall­her­gang unter 09131 – 760 514 entgegen.

Bri­ti­scher Hop-On Hop-Off Bus beschädigt

Ecken­tal – Auf dem Gewer­be­grund­stück in der Bahn­hof­stra­ße in Eschen­au wur­de im Tat­zeit­raum vom 12.02.2022 – 18.02.2022 ein im Fir­men­ge­län­de abge­stell­ter roter Hop-On Hop-Off Bus durch einen unbe­kann­te Täter beschä­digt. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 1.500 Euro. Zeu­gen, die Hin­wei­se auf den oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter geben kön­nen, wer­den gebe­ten, sich unter der Tele­fon­num­mer 09131/760–514, bei der Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Land zu melden.

Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach und Höchstadt a.d.Aisch

- Fehl­an­zei­ge -