Span­nen­des Online-Fina­le am Hoch­schul­stand­ort Bay­reuth – Gewin­ner ste­hen fest

Die Prä­sen­ta­tio­nen der zehn teil­neh­men­den Grün­dungs­teams waren der krö­nen­de Abschluss des 5‑Eu­ro-Busi­ness-Wett­be­werbs im Win­ter­se­me­ster 2021/2022. Ins­ge­samt 31 Stu­die­ren­de prä­sen­tier­ten auf der Online-Abschluss­ver­an­stal­tung am 10. Febru­ar 2022 ihre Geschäfts­ideen dem Publikum.

Den ersten Platz beleg­te die „diGIR­Lab GbR“, gefolgt von der „Rei­se­be­glei­ter GbR“ und der „Fit Through Life GbR“. Das Team ganz oben auf dem digi­ta­len Sie­ger­trepp­chen erhielt 800 Euro, die Zweit­platz­ier­ten freu­ten sich über 600 Euro, der drit­te Platz war mit 400 Euro dotiert..

Das Team „diGIR­Lab GbR“ punk­te­te bei der Jury mit sei­nem beein­drucken­den Geschäfts­er­geb­nis eben­so wie mit sei­ner über­zeu­gen­den Unter­neh­mens­prä­sen­ta­ti­on und sicher­te sich so den ersten Platz. Die bei­den Jung­un­ter­neh­me­rin­nen haben ein digi­ta­les Lern­lab spe­zi­ell für Schü­le­rin­nen ins Leben geru­fen, die sie in ein­drucks­voll gestal­te­ten 3D-Lern­wel­ten für gami­fi­zier­tes Ler­nen von IT-Wis­sen begei­stern möchten.

Den zwei­ten Platz beleg­te die „Rei­se­be­glei­ter GbR“. Das Quar­tett hat einen falt­ba­ren Klei­der­bü­gel für Out­door-Begei­ster­te ent­wickelt, der sich in einem Schritt aus­klap­pen lässt und in jeden Ruck­sack passt. Mit dem „PULL­DRY Han­ger“ aus nach­hal­ti­gen und lang­le­bi­gen Mate­ria­li­en steht dem fle­xi­blem Klei­der­trock­nen etwa bei einer mehr­tä­gi­gen Hüt­ten­tour nichts mehr im Wege.

Platz drei ging an das Team „Fit Through Life GbR“. Mit ihrer Geschäfts­idee möch­ten die drei Stu­die­ren­den bewe­gungs­mü­den Men­schen zu Lei­be rücken. So ver­bin­det ihr Kar­ten­spiel kör­per­li­che Anstren­gung mit dem Spaß­fak­tor eines Kar­ten­spiels. Das Team fokus­siert hat sich bei der Aus­ar­bei­tung des Spiels beson­ders auf die Bedürf­nis­se von Kin­dern und Jugend­li­chen konzentriert.

Ein wei­te­rer Preis wur­de eben­falls noch ver­lie­hen: Der mit 150 Euro dotier­te Medi­en­preis ging an das Team „ICE­BREA­KER GbR“. Die Geschäfts­idee: Ein ana­lo­ges Kar­ten­spiel mit digi­ta­len Kom­po­nen­ten, dass das Ken­nen­ler­nen frem­der Men­schen erleich­tern soll. Statt unver­bind­li­chem Small­talk wird mit dem ICE­BREA­KER Game das Eis im wahr­sten Sin­ne des Wor­tes spie­le­risch gebrochen.