Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 15.02.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlan­gen-Stadt und Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Hotel­be­leuch­tung mut­wil­lig beschädigt

Her­zo­gen­au­rach – Sach­scha­den im Wert von etwa 2.000.- € ver­ur­sach­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter auf dem Gelän­de eines Hotels in der Beet­ho­ven­stra­ße. Im Zeit­raum zwi­schen Sonn­tag- und Mon­tag­mor­gen wur­den dort ins­ge­samt neun Later­nen, die als Weg­be­leuch­tung die­nen, beschä­digt, indem sie aus der Ver­an­ke­rung geris­sen oder das Glas ein­ge­schla­gen wur­de. Zeu­gen, die im ange­ge­be­nen Zeit­raum rele­van­te Beob­ach­tun­gen gemacht haben und Anga­ben zum Tat­her­gang oder zum Täter machen kön­nen, wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Her­zo­gen­au­rach (Tel.: 09132/78090) in Ver­bin­dung zu setzen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d.Aisch

Joint aus­ge­hän­digt

Hem­ho­fen: Am 15.02.22 um 02.50 Uhr fiel einer Strei­fe der PI Höchstadt ein 28jähriger Mann auf. Bei Anspra­che roch die­ser stark nach Mari­hua­na und wur­de daher einer ein­ge­hen­de­ren Kon­trol­le unter­zo­gen. Auf Nach­fra­ge nach dem Besitz von Betäu­bungs­mit­teln hän­dig­te er frei­wil­lig einen ange­rauch­ten Joint an die Beam­ten aus. Nach­dem er kei­ne wei­te­ren Betäu­bungs­mit­tel mit sich führ­te, konn­te er sei­nen Weg fortsetzen.