HSC 2000 Coburg: Prel­ler bleibt, Kurch geht

Symbolbild Handball

Max Prel­ler ver­län­gert sei­nen Vertrag

Max Prel­ler wird sei­nen Ver­trag beim HSC 2000 Coburg ver­län­gern. Ein wei­te­rer Abgang steht auch schon fest. Justin Kurch wird für die kom­men­de Sai­son zum Liga­kon­kur­ren­ten nach Des­sau wech­seln und unter­schreibt dort einen Zweijahresvertrag.

Das Eigen­ge­wächs Max Prel­ler wird sei­nen Ver­trag bis zum 30.06.2024 bei den Veste­städ­tern ver­län­gern. Der gebür­ti­ge Lich­ten­fel­ser durch­lief beim HSC seit der C‑Jugend alle Jugend­mann­schaf­ten. In den letz­ten bei­den Jah­ren konn­te der auf der Links­au­ßen-Posi­ti­on ein­ge­setz­te Spie­ler sei­ne Ent­wick­lung wei­ter vor­an­trei­ben, wodurch die Cobur­ger ihn nun wei­ter­hin an sich bin­den: „Max hat sich in den letz­ten Jah­ren Schritt für Schritt wei­ter­ent­wickelt. Die­ser Pro­zess ist in unse­ren Augen noch nicht abge­schlos­sen und aus die­sem Grund haben wir ihm auch eine Ver­län­ge­rung sei­nes Ver­trags ange­bo­ten und freu­en uns auf die vor uns lie­gen­de gemein­sa­me Zeit,“ so Geschäfts­füh­rer Jan Gorr.

„Ich freue mich zwei wei­te­re Jah­re hier in Coburg zu ver­län­gern und damit auch wei­ter die Mög­lich­keit zu haben, hier in mei­ner Hei­mat wei­ter Hand­ball zu spie­len,“ freut sich auch Max Prel­ler auf die näch­sten bei­den Jahre.

Justin Kurch wech­selt zum Des­sau Roß­lau­er HV

Kreis­läu­fer Justin Kurch wird den HSC 2000 Coburg nach zwei Jah­ren Rich­tung Des­sau ver­las­sen. Sowohl in der 1. als auch in der 2. Liga bekam der 22-jäh­ri­ge in den ver­gan­ge­nen zwei Jah­ren viel Ver­ant­wor­tung über­tra­gen und ist an den gestell­ten Auf­ga­ben auch mehr und mehr gewach­sen. „Mein Wech­sel ist mir schwer­ge­fal­len. Ich kam zum Bei­spiel vor Coro­na in die HUK-COBURG are­na und wuss­te, was es bedeu­tet, in die­ser Are­na vor den Fans Hand­ball spie­len zu dür­fen. Ich selbst konn­te die­se Erfah­rung als Spie­ler jedoch nur bedingt machen. Ich ver­las­se Coburg mit einem wei­nen­den Auge. Ich konn­te mich per­sön­lich und sport­lich hier gut wei­ter­ent­wickeln und dan­ke den Men­schen, die in die­ser Zeit hin­ter mir stan­den und auf mich gesetzt haben,“ blickt Justin Kurch auf sei­ne Zeit in Coburg zurück.

Aus­schlag­ge­bend für den Wech­sel ist, dass der jun­ge Kreis­läu­fer sei­nen Lebens­mit­tel­punkt wie­der näher in Rich­tung alter Hei­mat ver­le­gen möch­te. In Des­sau wird er zudem mit eini­gen ehe­ma­li­gen Mit­spie­lern aus sei­ner Mag­de­bur­ger Zeit wie­der zusam­men­spie­len: „Ich freue mich auf die neu­en sport­li­chen und per­sön­li­chen Auf­ga­ben um noch wei­ter zu wach­sen. Ich ken­ne das Umfeld und tref­fe auf vie­le alte Gesich­ter mit denen ich mir eine schö­ne und erfolg­rei­che Zeit an mei­nem neu­en Stand­ort auf­bau­en möchte!“

Der HSC 2000 Coburg wünscht ihm für sei­ne neue Her­aus­for­de­rung viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft!

Alex­an­der Zinßmeister