Sel­ber Wöl­fe: Gelin­gen die zwei­ten Sie­ge gegen die Fal­ken und die Löwen?

Selber Wölfe. Bild: Mario Wiedel
Selber Wölfe. Bild: Mario Wiedel

Zwei Heim­spie­le in Fol­ge für unse­re Sel­ber Wöl­fe: Sonn­tag gegen Heil­bronn und Diens­tag gegen Bad Tölz.

Am Sonn­tag um 17:00 Uhr emp­fan­gen unse­re Sel­ber Wöl­fe die Heil­bron­ner Fal­ken in der NETZSCH-Arena.

Bereits am Diens­tag um 19:30 Uhr gastie­ren dann die Töl­zer Löwen, sofern die­se bis dahin wie­der eine spiel­fä­hi­ge Mann­schaft aufs Eis brin­gen. Für bei­de Spie­le sind Zuschau­er (sowohl auf Sitz- als auch auf Steh­plät­zen) zuge­las­sen. VIP- und Sai­son­kar­ten sind gül­tig. Zudem sind Tages­kar­ten im Vor­ver­kauf online (https://​ver​selb​.reser​vix​.de/​e​v​e​nts) und bei Ede­ka Egert in Selb am Vor­werk erhält­lich. Die Abend­kas­se öff­net eben­falls, sofern noch Tickets ver­füg­bar sind. Spei­sen und Geträn­ke, auch Bier, wer­den ver­kauft. Bei­de Par­tien wer­den auch live bei Spra­de TV (Co-Kom­men­ta­to­ren sind am Sonn­tag Yann Jesch­ke und am Diens­tag Seba­sti­an Set­zer) sowie in der Radio Euro­herz Eis­zeit. Die kosten­frei­en Spra­de-Zugän­ge für Sai­son­kar­ten­in­ha­ber ent­fal­len ab sofort.

Form­kur­ve

Unser Wolfs­ru­del konn­te zuletzt immer­hin mit drei kom­plet­ten Rei­hen auf­lau­fen. Frei­lich brau­chen die aus zum Teil lan­ger Ver­let­zung und aus Erkran­kung zurück­ge­kehr­ten Spie­ler noch Zeit, bis sie wie­der ihre vol­le Lei­stung abru­fen kön­nen. Bei den übri­gen Spie­lern macht sich die hohe Bela­stung aus den letz­ten Wochen bemerk­bar, was gera­de bei den Löwen Frank­furt ab etwa der Hälf­te der Spiel­zeit zu sehen war. Trotz der bei­den letz­ten Nie­der­la­gen zeigt die Form­kur­ve wei­ter nach oben. Wenn jetzt noch ein paar Spie­ler zurück zum Kader sto­ßen, dann wer­den auch die ersten Erfolgs­er­leb­nis­se in Form von Punk­ten nicht mehr lan­ge auf sich war­ten lassen.

Sta­ti­stik

Ein Sieg und zwei Nie­der­la­gen ste­hen bei unse­ren Sel­ber Wöl­fen gegen die Heil­bron­ner Fal­ken zu Buche.

Und viel­leicht gelingt unse­ren Wöl­fen ja schon am Sonn­tag der näch­ste Sieg gegen die Fal­ken, um die Sai­son­bi­lanz gegen den Tabel­len­ach­ten auf unent­schie­den zu stel­len. Her­aus­ra­gen­de Akteu­re bei den Fal­ken sind Tops­corer Jere­my Wil­liams sowie Tor­hü­ter-Leih­ga­be Ilya Andry­uk­hov von den Schwen­nin­ger Wild Wings.

Ob die Töl­zer Löwen am Diens­tag tat­säch­lich antre­ten kön­nen und wenn ja, mit wel­chem Auf­ge­bot, ist noch frag­lich. Auf­grund meh­re­rer Coro­na-Infek­tio­nen im Team der Löwen, konn­ten sie die letz­ten drei Spie­le kei­ne spiel­fä­hi­ge Mann­schaft auf­bie­ten. Und auch gegen die Töl­zer Löwen könn­ten unse­re Wöl­fe im vier­ten Auf­ein­an­der­tref­fen in die­ser Sai­son die Bilanz noch aus­glei­chen. Die Löwen bele­gen aktu­ell Tabel­len­platz elf und haben mit Lub­or Dibel­ka den sechst­be­sten Scorer der DEL2 in ihren Reihen.

Lin­eup

Der Kader von Head­coach Hohen­ber­ger füllt sich wei­ter: Wal­ters und Van­tuch sind ein­satz­be­reit und wer­den am Sonn­tag wie­der im Kader ste­hen. Damit ste­hen 2 Tor­hü­ter, 7 Ver­tei­di­ger und 10 Stür­mer zur Verfügung.

Ver­letzt oder erkrankt aus­fal­len wer­den wei­ter­hin Gare, Böh­rin­ger, Boi­ar­chi­nov, Gel­ke und Naumann.

Zugangs- und Hygieneregeln

Es gilt die 2G-plus-Regel. Dies bedeu­tet, Zugang zur NETZSCH-Are­na erhal­ten alle, die entweder

  • einen 2G-Nach­weis und Boo­ster­imp­fung oder 2G-Nach­weis und Nach­weis über nega­ti­ven Test (Schnell­test max. 24 Stun­den alt, PCR-Test max. 48 Stun­den alt) vor­wei­sen kön­nen (Schnell­tests kön­nen NICHT vor Ort durch­ge­führt wer­den) oder
  • nach voll­stän­di­ger Imp­fung infi­ziert wur­den und nach­weis­lich wie­der gene­sen sind (Ersatz für Booster-Impfung).
  • Auch für Schü­ler ab dem 12. Lebens­jahr gilt 2G-plus. Als Test­nach­weis reicht aber ein Schülerausweis.
  • Kin­dern unter 6 Jah­ren kön­nen wir kei­nen frei­en Ein­tritt mehr gewäh­ren. Auch für die­se muss eine per­so­na­li­sier­te Ein­tritts­kar­te gelöst wer­den, sie benö­ti­gen jedoch kei­nen Impf- oder Testnachweis.
  • Kin­der ab 6 bis ein­schließ­lich 11 Jah­ren müs­sen neben der per­so­na­li­sier­ten Ein­tritts­kar­te ledig­lich einen Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis vor­le­gen. Eine Imp­fung ist nicht erforderlich.
  • Es gilt FFP2-Mas­ken­pflicht auch am Platz. Die­se darf nur zum Ver­zehr von Spei­sen und Geträn­ken abge­nom­men werden.
  • Spei­sen der Metz­ge­rei Sand­ner, Geträn­ke von Kondrau­er und Bier­spe­zia­li­tä­ten von Lang Bräu wer­den verkauft.

Bei der Ein­lass­kon­trol­le sind fol­gen­de Doku­men­te vorzuzeigen:

  • Per­so­na­li­sier­te Eintrittskarte
  • 2G-plus-Nach­weis (Impf- oder Gene­se­nen­nach­weis sowie Zer­ti­fi­kat über aktu­el­len nega­ti­ven Test, falls noch kei­ne Boo­ster­imp­fung erfolgt ist)
  • amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment (Per­so­nal­aus­weis, Füh­rer­schein etc.)