Land­rats­amt Kro­nach erlässt neue All­ge­mein­ver­fü­gung für den Montagsspaziergang

Das Land­rats­amt Kro­nach gibt erneut eine All­ge­mein­ver­fü­gung her­aus, die unan­ge­mel­de­ten Ver­samm­lun­gen in Form von „Mon­tags­spa­zier­gän­gen“ Rah­men­be­din­gun­gen vor­gibt. Ein für Mon­tag, 14. Febru­ar, geplan­ter „Spa­zier­gang“ darf in Kro­nach dem­nach nur in der Zeit von 18 bis 20 Uhr statt­fin­den. Auf­grund einer Bau­stel­le muss aller­dings die Rou­te etwas abge­än­dert wer­den. Sie führt nun ent­spre­chend des Lage­plans vom Markt­platz aus wei­ter über Amts­ge­richts­stra­ße, Schwe­den­stra­ße im Über­gang zur Rosen­au, Hir­ten­gas­se, Pfähl­an­ger­stra­ße, Kulm­ba­cher Stra­ße, Roda­cher Stra­ße, Fried­hofstra­ße, Turn­stra­ße, Kro­nach­al­lee, Andre­as-Lim­mer-Stra­ße, Strau­er Stra­ße, Strau­er Tor­weg und Lucas-Cra­nach-Stra­ße zurück zum Marktplatz.

Ver­stö­ße gegen die All­ge­mein­ver­fü­gung kön­nen als Ord­nungs­wid­rig­kei­ten geahn­det und mit einem Buß­geld von bis zu 3000 Euro belegt wer­den. Unab­hän­gig von der All­ge­mein­ver­fü­gung gel­ten natür­lich auch wei­ter­hin die Rege­lun­gen der 15. Baye­ri­schen Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men­ver­ord­nung – ins­be­son­de­re die Abstandsregelung.