Kon­zert in der Kul­tur­scheu­ne Bai­ers­dorf: „Kent Niel­sen – Uku­le­le Folk Punk“

Kent Nielsen © Burkhard Boy
Kent Nielsen © Burkhard Boy

Kent Niel­sen ist Däne, wohnt in Lübeck und hat schon eini­ges aus­pro­biert: Autor, Wasch­brett­spie­ler, Schuh­ver­käu­fer, Label Mana­ger, Mail­or­der­in­ha­ber und Uku­le­le Spie­ler. Doch eines war er jedoch immer, Sänger.

‚Shot­gun Seat DJ‘ ist sein erstes Solo Album. Etwa die Hälf­te der Roots Rock gefärb­ten Songs wur­den zusam­men mit Ste­fan Kle­tetz­ka (DEEP RIVER) geschrie­ben, eini­ge waren ganz neu, ein paar stamm­ten aus Kents und Ste­fans gemein­sa­mer Zeit bei ONE BAR TOWN. Es war also nahe­lie­gend, ihre alten Band­kol­le­gen Skin­ny Kas­pe­reit und Thor­sten Luck für die­sen Teil der Auf­nah­men in Tom Spötter‘s Göt­tin­ger Out-O-Space Stu­dio zu reak­ti­vie­ren. Hin­zu kamen vier Cover­ver­sio­nen, von GLEN CAMP­BELL, JOHN HART­FORD, EDDIE & THE HOT RODS und C.V. JØR­GEN­SEN, die Kent teil­wei­se allei­ne auf der Uku­le­le neu inter­pre­tier­te. Wei­te­re drei in Mod & 60s Sound getränk­ten Stücke ent­stan­den in Zusam­men­ar­beit mit Hel­ge Reich (JAM TODAY). Die­ser Teil der Auf­nah­men lie­fen im Ham­bur­ger Ton­ho­tel Stu­dio unter der Regie von Gerd Mauff. Abge­run­det wur­de das Album durch Gast­auf­trit­te von Geor­ge Whit­field (FIDD­LE­BOX, ex-PRESS­GANG) und Mar­tin Wenk (CALE­XI­CO, BOS­SE, JUDITH HOLOFERNES).

Sei­ne Tou­ren führ­ten ihn durch Deutsch­land, Schweiz, Eng­land, Däne­mark, Bel­gi­en und Hol­land. Inkl. Festi­val­auf­trit­te beim Rebel­li­on Black­pool (UK), Kirs­ty­fest (UK), Thin­king Pink Festi­val (UK), Punk Rock BBQ (UK), Rebel­li­on Amster­dam (NL), Nostal­gu­ra­to Fest (DK) und das Win­ters­wi­jk Uku­le­le Hot­spot (NL), um nur eini­ge zu nennen.

Die Ver­an­stal­tung wird als 2G+ (geimpft oder gene­sen mit aktu­el­lem nega­ti­vem Test) statt­fin­den. Bit­te bringt eure ent­spre­chen­den Nach­wei­se mit!

Kar­ten gibt es auf https://​kusch​-bai​ers​dorf​.de oder bei Eventim.

Wir wer­den das Kon­zert wie­der live strea­men. Und das gleich auf drei Plattformen:

Wenn ihr über den Stream zuschaut, seid bit­te so fair und werft etwas in die vir­tu­el­le Spen­den­kas­se: pay​pal​.me/​k​u​l​t​u​r​s​c​h​e​une oder unter­stützt uns auf https://www.betterplace.org/de/organisations/38697-kulturscheune-baiersdorf-e‑v