Deut­scher Gene­ral­kon­sul im indi­schen Ban­ga­lo­re zu Gast an der Hoch­schu­le Hof

Hochschule Hof
© Hochschule Hof

Im Rah­men sei­nes Deutsch­land-Auf­ent­halts besuch­te Achim Bur­kart, der deut­sche Gene­ral­kon­sul im indi­schen Ban­ga­lo­re, erst­ma­lig die Hoch­schu­le Hof. Bereits im Novem­ber letz­ten Jah­res waren Hoch­schul­prä­si­dent Prof. Dr. Dr. h.c. Jür­gen Leh­mann und Wieb­ke Dörf­ler, Geschäfts­füh­re­rin Baye­risch-Indi­sches Zen­trum für Wirt­schaft und Hoch­schu­len (BayIND), in sei­nem Kon­su­lat in Ban­ga­lo­re zu Gast.

Nach kur­zer Begrü­ßung durch den Prä­si­den­ten und einer Füh­rung durch die Hoch­schu­le Hof kam es zum Aus­tausch über ver­schie­den­ste The­men. So stan­den vor allem Gesprä­che über die Koope­ra­ti­on zwi­schen Bay­ern und Kar­nataka, einem indi­schen Bun­des­staat mit Haupt­stadt Ban­ga­lo­re, im Bereich der natio­na­len Bil­dungs­po­li­tik im Mit­tel­punkt. „Ich freue mich sehr, dass Achim Bur­kart die Zeit gefun­den hat unse­re Hoch­schu­le zu besu­chen. Seit Jah­ren sind unse­re Bezie­hun­gen nach Indi­en, im Bereich der inter­na­tio­na­len wis­sen­schaft­li­chen Zusam­men­ar­beit beson­ders stark. Das zeigt sich vor allem an der sehr hohen Zahl an jun­gen Leu­ten aus Indi­en, die an unse­rer Hoch­schu­le stu­die­ren – wor­über wir sehr stolz sind“, so Hoch­schul­prä­si­dent Prof. Dr. Dr. h.c. Jür­gen Lehmann.

Im Vordergrund: Der deutsche Generalkonsul in Bangalore, Achim Burkart und Studierende des Studiengangs „Sustainability Management“. Zweite Reihe (v.l.n.r.): Ralloù Moutafis (Wissenschaftliche Mitarbeiterin), Wiebke Dörfler (Geschäftsführerin Bayerisch-Indisches Zentrum für Wirtschaft und Hochschulen), Prof. Dr. Daniel Werner (Studiengangleitung Sustainability Management), Prof. Dr. Gerald Schmola (Studiendekan), Hochschulpräsident Prof. Dr. Dr. h.c. Jürgen Lehmann und Susanne Krause (Leiterin des International Office an der Hochschule Hof).

Im Vor­der­grund: Der deut­sche Gene­ral­kon­sul in Ban­ga­lo­re, Achim Bur­kart und Stu­die­ren­de des Stu­di­en­gangs „Sustaina­bi­li­ty Manage­ment“. Zwei­te Rei­he (v.l.n.r.): Ral­loù Mou­ta­fis (Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­te­rin), Wieb­ke Dörf­ler (Geschäfts­füh­re­rin Baye­risch-Indi­sches Zen­trum für Wirt­schaft und Hoch­schu­len), Prof. Dr. Dani­el Wer­ner (Stu­di­en­gan­glei­tung Sustaina­bi­li­ty Manage­ment), Prof. Dr. Gerald Schmo­la (Stu­di­en­de­kan), Hoch­schul­prä­si­dent Prof. Dr. Dr. h.c. Jür­gen Leh­mann und Susan­ne Krau­se (Lei­te­rin des Inter­na­tio­nal Office an der Hoch­schu­le Hof).

Inten­si­ver Aus­tausch mit indi­schen Studierenden

Ein wei­te­rer Pro­gramm­punkt war in der Fol­ge der Aus­tausch mit indi­schen Stu­die­ren­den der Hoch­schu­le Hof. „Achim Bur­kart hat sich bei sei­nem Besuch über die lang­jäh­ri­gen, inten­si­ven Bezie­hun­gen, die wir hier an der Hoch­schu­le zu Indi­en und den ver­schie­de­nen Part­nern dort füh­ren, infor­miert. Obwohl er nur weni­ge Stun­den zu Besuch war, hat er sich viel Zeit genom­men, vor allem für ein Gespräch mit indi­schen Stu­die­ren­den des Wei­ter­bil­dungs­ma­sters Sustaina­bi­li­ty Manage­ment“, so Susan­ne Krau­se, Lei­te­rin des Inter­na­tio­nal Office an der Hoch­schu­le Hof.

Der neue Master­stu­di­en­gang Sustaina­bi­li­ty Manage­ment (M.B.A. and Eng.) ist ein gemein­sa­mes Pro­gramm zwi­schen der Vishwa­k­ar­ma Uni­ver­si­ty, Pune, Indi­en und der Hoch­schu­le Hof. Ein­zig­ar­tig an die­sem Pro­gramm ist, dass alle Stu­die­ren­den die Mög­lich­keit haben, Nach­hal­tig­keits­ma­nage­ment sowohl in Indi­en wie auch in Deutsch­land zu stu­die­ren. Sie machen ihre Erfah­run­gen somit in einem Schwel­len­land und in einer Industrienation.