Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 7. Febru­ar 2022

Nach­hal­tig­keits­bei­rat tagt

Zu sei­ner ersten öffent­li­chen Sit­zung in die­sem Jahr kommt der Nach­hal­tig­keits­bei­rat am Mitt­woch, 9. Febru­ar, zusam­men. Sie beginnt um 17:00 Uhr und fin­det digi­tal statt. Auf der Tages­ord­nung ste­hen unter ande­rem ein Bericht zum Zukunfts­plan Rad­ver­kehr, die ener­ge­ti­sche Nut­zung von Bio­mas­se (vor allem Holz) und ein Bericht zur Nach­hal­tig­keits­stra­te­gie. Die Zugangs­da­ten für die Teil­nah­me an der Sit­zung gibt es über die Geschäfts­stel­le des Bei­ra­tes (E‑Mail: nachhaltigkeitsbeirat@​stadt.​erlangen.​de).

Jugend­hil­fe­aus­schuss kommt zusammen

Der Jugend­hil­fe­aus­schuss des Stadt­rats kommt am Don­ners­tag, 10. Febru­ar, zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Sie fin­det im Rats­saal des Rat­hau­ses statt. Auf der Tages­ord­nung ste­hen unter ande­rem das Pro­jekt „Koope­ra­ti­ve Ganz­tags­bil­dung“, Zuschüs­se an Drit­te zur För­de­rung der Jugend- und Jugend­so­zi­al­ar­beit sowie Pool­tests in Kindertageseinrichtungen.

Im Sit­zungs­raum gilt grund­sätz­lich die Pflicht zum Tra­gen einer FFP2-Mas­ke, auch am eige­nen Sitz­platz. Der Zutritt zu den Sit­zun­gen wird nur unter Vor­la­ge eines ent­spre­chen­den 3G+-Nachweises (geimpft, gene­sen oder aktu­ell mit PCR-Test gete­stet) gewährt. Der Nach­weis muss beim Ein­lass gezeigt wer­den. Die Anzahl der Besu­che­rin­nen und Besu­cher ist auf­grund der ein­zu­hal­ten­den Abstands­flä­chen im Sit­zungs­raum begrenzt.

Impf­zen­trum ermög­licht freie Impf­stoff­wahl – STI­KO emp­fiehlt vier­te Impfung

Grund­sätz­lich führt das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt Imp­fun­gen von Per­so­nen ab 30 Jah­ren mit dem Impf­stoff von Moder­na durch, Per­so­nen unter 30 Jah­ren wer­den in der Regel mit dem Prä­pa­rat von Bio­N­Tech geimpft. Obwohl der Impf­stoff von Moder­na von allen Exper­tin­nen und Exper­ten dem Impf­stoff von Bio­N­Tech gegen­über als min­de­stens gleich­wer­tig ein­ge­schätzt wird, ver­trau­en vie­le Bür­ge­rin­nen und Bür­ger vor allem dem Vak­zin von Bio­N­Tech. Da die Impf­stoff­ver­füg­bar­keit dies aktu­ell zulässt, bie­tet das Impf­zen­trum in der Sedan­stra­ße, in den Außen­stel­len und bei Son­der­ak­tio­nen des­halb bis auf wei­te­res allen Bür­ge­rin­nen und Bür­gern an, zwi­schen den bei­den mRNA-Impf­stof­fen frei wäh­len zu können.

Die Stän­di­ge Impf­kom­mis­son (STI­KO) emp­fiehlt nun eine zwei­te Auf­fri­schimp­fung für Men­schen ab 70 Jah­ren, Bewoh­ne­rin­nen und Bewoh­nern von Pfle­ge­ein­rich­tun­gen, Men­schen mit Immun­schwä­che sowie Täti­ge in medi­zi­ni­schen Beru­fen und in Pfle­ge­ein­rich­tun­gen. Die zwei­te Auf­fri­schimp­fung soll bei gesund­heit­lich gefähr­de­ten Per­so­nen­grup­pen frü­he­stens drei Mona­te nach der ersten Auf­fri­schimp­fung mit einem mRNA-Impf­stoff erfol­gen. Per­so­nal in medi­zi­ni­schen und pfle­ge­ri­schen Ein­rich­tun­gen soll den zwei­ten Boo­ster nach sechs Mona­ten erhal­ten, als ärzt­li­che Ein­zel­fall­ent­schei­dung ist aber auch hier eine frü­he­re Auf­fri­schung mög­lich. Betrof­fe­ne Per­so­nen kön­nen beim Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt oder in den Außen­stel­len ab sofort einen Ter­min für die vier­te Imp­fung ver­ein­ba­ren oder ohne Ter­min­ver­ein­ba­rung zur Imp­fung kom­men. Dies gilt auch für die Son­der­ak­tio­nen des Impf­zen­trum in Stadt und Landkreis.

Der Impf­stoff des Her­stel­lers Nova­vax, auf den Bür­ge­rin­nen und Bür­ger war­ten, die sich bis­lang nicht mit einem der zuge­las­se­nen Prä­pa­ra­te imp­fen las­sen woll­ten, soll ab 21. Febru­ar in Deutsch­land ver­füg­bar sein. Zunächst sol­len die Impf­do­sen für Erst­imp­fun­gen bis­lang noch nicht geimpf­ter Per­so­nen aus Pfle­ge­be­ru­fen reser­viert wer­den. Die Stadt Erlan­gen wird infor­mie­ren, sobald das baye­ri­sche Staats­mi­ni­ste­ri­um für Gesund­heit und Pfle­ge Details bekannt gege­ben hat. Eine Auf­fri­schung mit dem Impf­stoff von Nova­vax nach Grund­im­mu­ni­sie­rung mit ande­ren Impf­stof­fen ist der­zeit nicht vorgesehen.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Impf­zen­trum Erlan­gen-Höchstadt gibt es online unter: www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.

Fahr­bi­blio­thek fährt nicht

Wegen Krank­heit kann der Bücher­bus bis ein­schließ­lich Mitt­woch, 9. Febru­ar, nicht auf Tour gehen. Dar­auf macht die Stadt­bi­blio­thek auf­merk­sam. Die fäl­li­gen Medi­en­ter­mi­ne wer­den ent­spre­chend ver­län­gert. Mehr zur Stadt­bi­blio­thek gibt es online unter www​.erlan​gen​.de/​b​i​b​l​i​o​t​hek.

Näch­ster Bus­steig wird barrierefrei

Auch die Bus­hal­te­stel­le Schor­lach­stra­ße Ost wird bar­rie­re­frei umge­baut. Vor­be­halt­lich der Wit­te­rung erfol­gen die Bau­ar­bei­ten in der Zeit von Mon­tag, 14. Febru­ar, bis vor­aus­sicht­lich, Don­ners­tag, 31. März. Für den ÖPNV wird eine Ersatz­hal­te­stel­le ein­ge­rich­tet (Aus­kunft: https://​stadt​bus​.estw​.de/​a​k​t​u​e​l​l​e​s​-​u​m​l​e​i​t​u​n​gen). Die Ver­kehrs­füh­rung in Fahrt­rich­tung Süden erfolgt in die­ser Zeit über eine Ein­bahn­stra­ßen­re­ge­lung. In Gegen­rich­tung in Fahrt­rich­tung Nor­den wird der Ver­kehr groß­räu­mig über die Felix-Klein-Stra­ße umge­lei­tet. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Bau­maß­nah­me sowie zur Bau­ab­wick­lung etc. kön­nen unter http://​www​.erlan​gen​.de/​v​e​r​k​ehr abge­ru­fen werden.