Land­rats­amt Hof infor­miert: Neue Qua­ran­tä­ne­re­ge­lun­gen für Kindertageseinrichtungen

Ana­log zu den zuletzt geän­der­ten Rege­lun­gen hin­sicht­lich der Qua­ran­tä­ne von Kon­takt­per­so­nen in Schu­len, hat das Baye­ri­sche Gesund­heits­mi­ni­ste­ri­um nun auch die Vor­ga­ben für das Kon­takt­per­so­nen-Manage­ment von Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen angepasst.

Kon­kret bedeu­tet das:

1. Iso­la­ti­on von infi­zier­ten Personen

Wird ein Kind mit­tels PCR-Test posi­tiv auf das Coro­na-Virus hin gete­stet, wird vom Gesund­heits­amt eine Iso­la­ti­ons­zeit von grund­sätz­lich 10 Tagen ange­ord­net. Bei Sym­ptom­frei­heit besteht wei­ter­hin die Mög­lich­keit sich nach sie­ben Tagen freizusetzen.

2. Inten­si­vier­tes Test­re­gime für die wei­te­ren Kin­der der Gruppe

Auf­grund der Infek­ti­ons­schutz­maß­nah­men und ins­be­son­de­re einer Über­wa­chung des Infek­ti­ons­ge­sche­hens durch regel­mä­ßi­ge Testun­gen in den Kin­der­ta­ges­ein­rich­tun­gen ist bei einem Infek­ti­ons­fall in einer Ein­rich­tung kei­ne Kon­takt­per­so­nen­er­mitt­lung durch das Gesund­heits­amt erfor­der­lich. Alle nega­tiv gete­ste­ten Kin­der der Grup­pe des Index­falls dür­fen unter einem inten­si­vier­ten Test­re­gime, das fünf Wochen­ta­ge umfas­sen soll­te, wei­ter­hin die Ein­rich­tung besu­chen. Das inten­si­vier­te Test­re­gime schließt alle Kin­der der Grup­pe ein, auch voll­stän­dig Geimpf­te und Gene­se­ne. Soll­te ein wei­te­rer Infek­ti­ons­fall in der Grup­pe auf­tre­ten, beginnt die 5‑Ta­ge-Frist des inten­si­vier­ten Test­re­gimes neu.

3. Vor­ge­hen bei Häu­fung von iso­la­ti­ons­be­ding­ten Abwesenheiten

Bei einer Häu­fung von Infek­ti­ons­fäl­len (Abwe­sen­heit von mehr als 20 Pro­zent der Kin­der der Grup­pe auf­grund einer posi­ti­ven Coro­na-Testung) soll der Trä­ger die betref­fen­de Grup­pe für fünf Wochen­ta­ge schlie­ßen, begin­nend am Tag nach der Mel­dung des erreich­ten Richtwerts.

Ggf. kann das Gesund­heits­amt alle Kin­der der Grup­pe als enge Kon­takt­per­so­nen ein­stu­fen und unter Qua­ran­tä­ne stel­len. Die Qua­ran­tä­ne­dau­er bei Kin­dern beträgt grund­sätz­lich 10 Tage. Nach fünf Tagen kann bei Sym­ptom­frei­heit eine Frei­testung erfolgen.

Nach Rück­kehr aus der Qua­ran­tä­ne bzw. bei Wie­der­eröff­nung der Grup­pe haben alle Kin­der einen nega­ti­ven Test­nach­weis zu erbrin­gen, auch wenn an die­sem Tag kein „Test­tag“ in der Ein­rich­tung wäre.