Ein­bruch im Lich­ten­fel­ser Indu­strie­ge­biet – Die­be stei­gen über Fen­ster ein

LICH­TEN­FELS. Ein­bre­cher hat­ten es in der Nacht von Frei­tag auf Sams­tag auf ver­sperr­tes Bar­geld aus einem Büro­raum abge­se­hen. Über ein Fen­ster gelang­ten sie in das Kas­sen­häus­chen eines Dienst­lei­stungs­be­triebs im Lich­ten­fel­ser Indu­strie­ge­biet und hebel­ten dar­in einen Tre­sor auf. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg über­nahm die Ermitt­lun­gen und sucht Zeugen.

Am Sams­tag­mor­gen bemerk­te ein Zeu­ge, dass die Fen­ster­schei­be des Kas­sen­häus­chens in der Stra­ße „Michel­au“ zer­bro­chen war. Das mut­maß­lich benutz­te Tat­werk­zeug, ein Stein, befand sich noch im Büro­raum. Nach­dem die bis­lang Unbe­kann­ten über das Fen­ster ein­ge­stie­gen waren, gin­gen sie ziel­ge­rich­tet einen klei­nen Tre­sor an und hebel­ten die­sen gewalt­sam auf. Mit dem Inhalt, Bar­geld im mitt­le­ren drei­stel­li­gen Eurobe­reich, sowie einer im Raum befind­li­chen Musik­box, mach­ten sie sich anschlie­ßend uner­kannt aus dem Staub.

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg über­nahm die Ermitt­lun­gen vor Ort. Die Beam­ten führ­ten umfang­rei­che Spu­ren­si­che­rungs­maß­nah­men durch. Auch der Stein, mit dem offen­sicht­lich die Schei­be durch­schla­gen wur­de, könn­te den Ermitt­lern Erkennt­nis­se zu den Ein­bre­chern liefern.

Dar­über hin­aus bit­ten die Kri­mi­nal­be­am­ten um Hin­wei­se aus der Bevölkerung:

  • Wem sind in der Zeit von Frei­tag, 19 Uhr, bis Sams­tag, 8 Uhr, ver­däch­ti­ge Per­so­nen und/​oder Fahr­zeu­ge im Bereich der Stra­ße „Main­au“ / Schneid­mühl­weg sowie des dor­ti­gen Groß­park­plat­zes aufgefallen?
  • Wer hat die Ein­bre­cher bei der Tat oder deren Flucht beob­ach­tet oder das Ein­schla­gen der Fen­ster­schei­be vernommen?
  • Wer kann sonst sach­dien­li­che Anga­ben machen?

Hin­wei­se nimmt die Kri­mi­nal­po­li­zei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 entgegen.