ER/ERH: Imp­fen vor Ort ohne Anmel­dung möglich

Symbolbild Impfung

Das Impf­zen­trum Erlan­gen/Er­lan­gen-Höchstadt ist wei­ter­hin mit mobi­len Teams in Stadt und Land­kreis unter­wegs. Die Ter­mi­ne sind ohne Anmel­dung offen für alle ab 12 Jah­ren. Bei Son­der­ak­tio­nen wer­den Schwan­ge­re und Kin­der unter 12 Jah­ren nicht geimpft – für sie wird die Imp­fung nur im Impf­zen­trum Sedan­stra­ße (Schwan­ge­re) bzw. im Kin­der­impf­zen­trum (unter 12-Jäh­ri­ge) verabreicht.

Seit 15. Janu­ar gilt man nur noch 90 Tage nach einer labor­be­stä­tig­ten Coro­na-Infek­ti­on als gene­sen im Sin­ne der G‑Regelungen. Danach genügt eine ein­zel­ne Imp­fung, die nach sym­pto­ma­ti­scher Erkran­kung nach 3 Mona­ten emp­foh­len wird, bei asym­pto­ma­ti­schem Ver­lauf bereits nach 4 Wochen mög­lich ist, um mit voll­stän­dig Geimpf­ten gleich­ge­stellt zu sein. Nach wei­te­ren 3 Mona­ten ist eine Boo­ster-Imp­fung mög­lich und empfohlen.

Auch beim Sta­tus „geboo­stert“ haben sich in den letz­ten Wochen Ände­run­gen erge­ben: Als geboo­stert gel­ten wei­ter­hin Per­so­nen, die nach ihrer Grund­im­mu­ni­sie­rung im Abstand von min­de­stens drei Mona­ten eine wei­te­re Impf­stoff­do­sis als Auf­fri­schung erhal­ten haben. Die­se Per­so­nen haben damit unmit­tel­bar nach der Auf­fri­schungs­imp­fung Zutritt im Sin­ne der 2G-Plus-Rege­lung. Per­so­nen, die zunächst nur ein­ma­lig mit dem Impf­stoff von John­son und John­son geimpft wur­den, gel­ten nach einer wei­te­ren Imp­fung nur als voll­stän­dig immu­ni­siert. Um als „geboo­stert“ zu gel­ten, müs­sen sie drei Mona­te nach der Ver­voll­stän­di­gung ihrer Imp­fung eine drit­te Impf­stoff­do­sis erhal­ten. Ab sofort gel­ten auch Per­so­nen als „geboo­stert“, die nach ihrer voll­stän­di­gen Immu­ni­sie­rung eine PCR-bestä­tig­te Coro­na-Infek­ti­on über­stan­den haben. Eben­so sind nach einer Infek­ti­on ent­spre­chend zwei Imp­fun­gen jeweils im Abstand von drei Mona­ten not­wen­dig, um als „geboo­stert“ zu gelten.

Die Ange­bo­te der näch­sten Tage:

  • Mon­tag, 7. Febru­ar, Georg-Hänf­ling-Hal­le Ecken­tal (Pfarr­gar­ten 1, 90542 Ecken­tal), 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Mon­tag, 7. Febru­ar, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7, 91052 Erlan­gen), 14:00 bis 19:00 Uhr
  • Diens­tag, 8. Febru­ar, Rat­haus Kalch­reuth (Rat­haus­stra­ße 1, 90562 Kalch­reuth), 12:00 bis 18:00 Uhr
  • Diens­tag, 8. Febru­ar, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7, 91052 Erlan­gen), 14:00 bis 19:00 Uhr
  • Mitt­woch, 9. Febru­ar, Bür­ger­treff Hem­ho­fen (Blu­men­stra­ße 21, 91334 Hem­ho­fen), 12:00 bis 18:00 Uhr
  • Mitt­woch, 9. Febru­ar, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7, 91052 Erlan­gen), 14:00 bis 19:00 Uhr
  • Don­ners­tag, 10. Febru­ar, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7, 91052 Erlan­gen), 14:00 bis 19:00 Uhr
  • Frei­tag, 11. Febru­ar, Kul­tur­punkt Bruck (Frö­bel­stra­ße 6, 91058 Erlan­gen), 14:00 bis 17:00 Uhr
  • Frei­tag, 11. Febru­ar, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7, 91052 Erlan­gen), 12:00 bis 20:00 Uhr
  • Sams­tag, 12. Febru­ar, Erlan­gen Arca­den (Nürn­ber­ger Stra­ße 7, 91052 Erlan­gen), 12:00 bis 20:00 Uhr

Im Impf­zen­trum Erlan­gen und in den Impf­stel­len Her­zo­gen­au­rach und Höchstadt wird der­zeit mit und ohne Ter­min­ver­ein­ba­rung geimpft. Ter­mi­ne kön­nen unter www​.impf​zen​tren​.bay​ern oder tele­fo­nisch unter 09131/86–6500 ver­ein­bart wer­den. Bis auf Wei­te­res ist es auch mög­lich, ohne vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung ins Impf­zen­trum bzw. in die Außen­stel­len zu kom­men. Wer einen ver­ein­bar­ten Impf­ter­min nicht wahr­neh­men kann, wird gebe­ten, online bzw. tele­fo­nisch zu stornieren.

Für Kin­der von 5 bis 11 Jah­ren wur­de im Gebäu­de des Haupt-Impf­zen­trums ein Kin­der-Impf­zen­trum ein­ge­rich­tet (Zugang über Nägels­bach­stra­ße 26, Park­mög­lich­keit Tief­ga­ra­ge Sedan­stra­ße). Ter­mi­ne kön­nen nur über die Hot­line (sie­he unten) ver­ein­bart wer­den. Es wird gebe­ten, die Kin­der vor­her unter www​.impf​zen​tren​.bay​ern zu regi­strie­ren. Kin­der wer­den nur in Beglei­tung eines/​r Erzie­hungs­be­rech­tig­ten geimpft, das Ein­ver­ständ­nis eines/​r ggfs. zwei­ten Erzie­hungs­be­rech­tig­ten wird erfragt. Es wird gebe­ten, Begleit­per­so­nen auf das not­wen­di­ge Maß zu beschrän­ken. Jugend­li­che ab 12 Jah­ren wer­den über­all geimpft, wo Erwach­se­ne geimpft werden.

Unter der Ruf­num­mer 09131 86–6500 von Mon­tag bis Frei­tag von 8:00 bis 17:00 Uhr kön­nen nur Ter­mi­ne ver­ein­bart wer­den. Medi­zi­ni­sche Aus­künf­te gibt es jedoch nicht. Hier­für ist der Pati­en­ten­ser­vice der Kas­sen­ärzt­li­chen Bun­des­ver­ei­ni­gung unter der Ruf­num­mer 116 117 oder der Haus­arzt /​die Haus­ärz­tin zu kon­tak­tie­ren. Wer sei­ne Woh­nung nicht ver­las­sen kann, wen­det sich bit­te an sei­nen Haus­arzt bzw. sei­ne Haus­ärz­tin und bit­tet, eine Imp­fung als Haus­be­such vorzunehmen.

Info: www​.erlan​gen​.de/​i​m​p​f​z​e​n​t​rum.