Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 02.02.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Medi­zi­ni­sches Ver­brauchs­ma­te­ri­al aus Kli­ni­kum entwendet

COBURG. Ein 34-Jäh­ri­ger ent­wen­de­te am Diens­tag­abend medi­zi­ni­sches Ver­brauchs­ma­te­ri­al aus dem Cobur­ger Kli­ni­kum. Der Dieb­stahl fiel auf und der ertapp­te Täter flüchtete.

Ein Mit­ar­bei­ter des Cobur­ger Kli­ni­kums bemerk­te gegen 19.30 Uhr im Ein­gangs­be­reich des Cobur­ger Kli­ni­kums einen 34-jäh­ri­gen Cobur­ger, der meh­re­re Fla­schen Des­in­fek­ti­ons­mit­tel und eine Packung Coro­na-Schnell­tests bei sich hat­te. Als der Cobur­ger vom Kli­nik­per­so­nal ange­spro­chen wur­de, ließ die­ser Fla­schen und Coro­na-Tests zurück und flüchtete.

Die zwi­schen­zeit­lich ver­stän­dig­ten Cobur­ger Poli­zi­sten ermit­tel­ten, dass sich der Mann mit einem Taxi nach Hau­se fah­ren ließ. Bei der Über­prü­fung der Wohn­an­schrift des 34-Jäh­ri­gen tra­fen die Beam­ten die­sen vor sei­nem Wohn­an­we­sen an. Im Ruck­sack des Man­nes fan­den die Beam­ten wei­te­re medi­zi­ni­sche Ver­brauchs­ar­ti­kel. Die Beam­ten stell­ten das Die­bes­gut sicher. Der Ent­wen­dungs­scha­den liegt bei 280 Euro.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

PKW gegen Baum

Kro­nach – Am ver­gan­ge­nen Diens­tag, gegen 20.10 Uhr befuhr ein PKW-Fah­rer mit sei­nem Seat den Äuße­ren Ring in Kronach.

Ver­mut­lich auf­grund der win­ter­li­chen Stra­ßen­ver­hält­nis­se geriet das Fahr­zeug ins Schleu­dern und fuhr gegen einen Baum.

Am Fahr­zeug des Unfall­ver­ur­sa­cher ent­stand nach ersten Ein­schät­zun­gen ein Total­scha­den in Höhe von ca. 20.000 Euro.

Der Fah­rer wur­de beim Zusam­men­stoß mit dem Baum leicht verletzt.

Gefälsch­ter Führerschein

Markt­ro­dach – Im Rah­men eine Ver­kehrs­kon­trol­le eines LKW-Fah­rers am Diens­tag, gegen 13.45 Uhr in der Ernst-Dreefs-Stra­ße in Unter­ro­dach zeig­te der Fahr­zeug­füh­rer einen bel­gi­schen Füh­rer­schein vor. Es stell­te sich aller­dings her­aus, dass es sich bei dem vor­ge­zeig­ten Doku­ment um eine Total­fäl­schung han­del­te. Die Wei­ter­fahrt wur­de unter­sagt. Gegen den Fah­rer wird nun ein Straf­ver­fah­ren ein­ge­lei­tet. Der fal­sche Füh­rer­schein wur­de sichergestellt.