Mit­rei­ßen­de Blech­blä­ser­mu­sik in Gräfenberg

ensemble Hundshaupten
ensemble Hundshaupten. Foto: Jim Durham

Nach Coro­na-Locke­rung wie­der Kar­ten für Sonn­tags­kon­zert erhältlich

Mit­rei­ßen­de Blech­blä­ser­mu­sik in allen Klang­far­ben ver­spricht das Kon­zert des ensem­ble hund­s­haup­ten am Sonn­tag, 6. Febru­ar, 17 Uhr, in der evan­ge­li­schen Drei­ei­nig­keits­kir­che Grä­fen­berg. Mit Trom­pe­ten, Posau­nen, Hör­nern und Tuba kann das Blech­blä­ser­en­sem­ble leicht­fü­ßig Wal­zer tan­zen, roman­tisch und lyrisch klin­gen, vir­tu­os und bril­lant sowie­so. Ein Kon­zert­er­leb­nis, das zwi­schen kam­mer­mu­si­ka­lisch und sin­fo­nisch wech­selt, aber auch mal eine Big­band oder eine gepfleg­te Blas­ka­pel­le anklin­gen lässt. Zu hören ist in Grä­fen­berg Musik aus fünf Jahr­hun­der­ten, unter ande­rem von Bach, Bizet, Mozart, Sus­a­to, Ver­helst und Man­ci­ni. Das Kon­zert war bereits aus­ver­kauft, auf­grund der Coro­na-Locke­run­gen im Kul­tur­be­reich sind nun wie­der Kar­ten erhält­lich: an der Abend­kas­se zu 15, im Vor­ver­kauf zu 12 Euro über das Pfarr­bü­ro, Kirch­platz 3 (Diens­tag, Mitt­woch, Frei­tag von 9–11 Uhr, Tel. 09192/285, dekanat.​graefenberg@​eklb.​de). Es gilt wei­ter­hin die Coro­na-Regel 2G-plus mit Mas­ken­pflicht wäh­rend des Konzerts.