Bub in der Bam­ber­ger Gar­ten­stadt vom Rol­ler gesto­ßen – Zeugenaufruf

symbolfoto polizei

BAM­BERG. Beson­ders scham­los hat­te es Mon­tag­mit­tag ein bis­lang Unbe­kann­ter auf den Tret­rol­ler eines Jun­gen in der Bam­ber­ger Gar­ten­stadt abge­se­hen. Von hin­ten stieß er den Buben gewalt­sam von sei­nem Gefährt und rann­te schließ­lich mit die­sem davon. Die Kri­mi­nal­po­li­zei sucht nach Zeugen.

Der 9‑Jährige befand sich gegen 13 Uhr in der Reuß­stra­ße. Völ­lig unver­mit­telt ramm­te eine unbe­kann­te männ­li­che Per­son den Bur­schen von sei­nem Tret­rol­ler, sodass die­ser zu Boden stürz­te. Dadurch erlitt der Jun­ge Schürf­wun­den im Gesicht und am Knie, zudem nahm sei­ne Hose Schaden.

Der drei­ste Räu­ber pack­te sich dar­auf­hin den Tret­rol­ler und flüch­te­te in unbe­kann­te Rich­tung. Er wird wie folgt beschrieben:

  • etwa 16 Jah­re alt
  • beklei­det mit Jeans und dunk­lem Kapuzenpullover

Die Kri­mi­nal­po­li­zei Bam­berg führt die wei­te­ren Ermitt­lun­gen. Bei der Fahn­dung nach dem Unbe­kann­ten fan­den die Poli­zi­sten erfreu­li­cher­wei­se den Tret­rol­ler, den der Mann auf sei­ner Flucht offen­bar weg­ge­wor­fen hat­te. Die­ser dient den Ermitt­lern nun als Beweis­mit­tel und wird kri­mi­nal­tech­nisch nach etwai­gen Spu­ren unter­sucht. Sobald die Spu­ren­si­che­rung abge­schlos­sen ist, kann der 9‑Jährige wie­der auf sei­nem Fahr­zeug durch Bam­berg fahren.

Zeu­gen­auf­ruf:

Zeu­gen, die Mon­tag­mit­tag gegen 13 Uhr, in der Bam­ber­ger Gar­ten­stadt, ins­be­son­de­re in der Reuß­stra­ße, den Über­fall beob­ach­tet oder den Räu­ber auf sei­ner Flucht beob­ach­tet haben, mel­den sich bit­te unter der Tel.-Nr. 0951/9129–491 bei der Kri­mi­nal­po­li­zei Bamberg.