SKC Eggols­heim zwei­mal aus­wärts erfolgreich

1.Damen: Sou­ve­rä­ner Aus­wärts­er­folg im Nachholspiel

Das Spiel der 2. Bun­des­li­ga Mit­te zwi­schen dem Kegel­sport­ver­ein Rositz und dem SKC 67 Eggols­heim ende­te am Ende deut­lich mit 1:7 für den SKC (3111:3304).

Im Start­paar konn­te nur Cori­na Bese ihren Mann­schafts­punkt mit 2:2 und 539 zu 517 Holz erkämp­fen. Auf den Neben­bah­nen hader­te San­dra Helm­reich (557:533)mit der Bahn und ver­lor ihren Mannschaftspunkt.

Manuela Haßfurther

Manue­la Haßfurther

Im Mit­tel­paar set­ze man auf Jas­min Hahn und Simo­ne Schramm (510:500 Holz), die bei­de ihre Auf­ga­be mei­ster­ten und das Mann­schafts­punk­te­kon­to auf­wer­te­ten. Vor­al­lem konn­te das erwach­sen gewor­de­ne Küken Jas­min Hahn mit 579 Holz glänzen.

Das Schluss­duo Mela­nie Schwarz­mann (550) und Manue­la Haß­fur­ther mach­ten den Sieg dann per­fekt. Vor allem Manu erspiel­te sich mit 603 Holz und 4:0 Punk­ten ein traum­haf­tes Tagesbestergebnis.

Die zwei Punk­te im Gepäck auf dem nach Hau­se­weg lässt die SKC Damen wei­ter­hin auf dem 2. Tabel­len­platz ver­wei­len, punkt­gleich mit dem Erst­platz­ier­ten Mainz.

Jugend: Über­zeu­gen­der Aus­wärts­er­folg der SKC Jugend zum Re-start der Runde

Da die Bezirks­li­ga neu gestar­tet wur­de, gibt es zum neu­en Jahr auch eine neu zusam­men gestell­te Liga mit 6 Teams. Zum Auf­takt muss­te der Nach­wuchs des SKC Frei­tag­abend nach Rat­tels­dorf. Auf der sehr gut prä­pa­rier­ten Bahn gelang ein deut­li­cher 6:0 Erfolg.

Marie Will

Marie Will

Max Ber­ger begann für sei­ne Far­ben mit gutem Spiel in die Vol­len und auch im Abräu­men zeig­te er sei­ne Klas­se. Die letz­ten 30 Wurf kämpf­te er sich noch knapp zum Satz­punkt und konn­te sich über sehr gute 489 Holz freu­en. Neben­an zog Marie Will gleich das Tem­po an und ihrer Geg­ne­rin auf und davon. Mit einer beein­drucken­den Serie (140/137/149/146) schraub­te sie ihr Ergeb­nis auf über­ra­gen­de 572 Holz. Damit waren die Wei­chen früh gestellt, da der SKC mit 2:0 MP und 150 Holz vor­ne lag.

Enri­co Lache hat­te es mit dem nomi­nell stärk­sten Spie­ler von Rat­tels­dorf zu tun. Die ersten 60 Wurf fand er nicht in sein Spiel, was in der zwei­ten Hälf­te aber bes­ser wur­de. Mit ordent­li­chen 521 Holz muss­te er sich zufrie­den geben und brach­te trotz­dem sou­ve­rän einen wei­te­ren MP ein. Ein gro­ßes Fra­ge­zei­chen hat­ten die Trai­ner beim Ein­satz von Jonas Mau­ser vor­ab gese­hen. Nach Ver­let­zungs­pau­se war nicht klar wie es bei ihm lau­fen wür­de. Er zeig­te aber spä­te­stens im 2.Durchgang (143) das die Beden­ken unbe­grün­det waren. Sehr gute 495 Holz lie­ßen nach span­nen­dem Duell mit sei­nem Part­ner auch die letz­ten MP ins Egger­bach­tal wandern.

Ganz star­ke 2077 Gesamt­holz sind ein Indi­ka­tor über den wirk­lich guten Lei­stungs­stand der SKC Kids, die die fast zwei-mona­ti­ge Pau­se zum trai­nie­ren flei­ßig genutzt hatten.

„Man sah heu­te deut­lich wie weit die Jugend­li­chen schon sind und zum Bei­spiel unter den Umstän­den der Erschöp­fung zum Ende hin trotz­dem sehr gute Lei­stun­gen abru­fen konn­ten. Respekt auch an Rat­tels­dorf, die sich mit vie­len ganz jun­gen Spie­lern sehr gut prä­sen­tie­ren. “ so ein hoch zufrie­de­ner Co-Trai­ner Christian.

Kom­men­den Frei­tag fin­det das erste Heim­spiel des Jah­res statt. Da hof­fen die Trai­ner um Nico­le Lache und Sil­ke Wir­sching auf die Rück­keh­rer, um den ein oder ande­ren zu entlasten.