Erst ver­letzt, jetzt das: medi-Bay­reuth-Kapi­tän wur­de posi­tiv getestet

medi-Kapitän Bastian Doreth. Foto: Ochsenfoto.de
medi-Kapitän Bastian Doreth. Foto: Ochsenfoto.de

Lass dich imp­fen! Immer wie­der hat sich medi Kapi­tän Basti­an Doreth öffent­lich für die Coro­na-Imp­fung stark gemacht. Erst Anfang letz­ter Woche dreh­te er unter Feder­füh­rung des Land­krei­ses Bay­reuth einen Fern­seh­spot, der die Bevöl­ke­rung noch­mals auf die Wich­tig­keit der Immu­ni­sie­rung gegen das SARS-CoV‑2 Virus auf­merk­sam machen soll.

Eben jenen Impf­schutz kann der 32-Jäh­ri­ge nun selbst bestens gebrau­chen! Nach­dem er gestern auf­grund von Erkäl­tungs­sym­pto­men die Rei­se zum Aus­wärts­spiel sei­nes Teams beim FC Bay­ern Mün­chen nicht mit ange­tre­ten hat­te, erwies sich die­se Ent­schei­dung heu­te als klug und rich­tig. Ein am Mor­gen durch­ge­führ­ter PCR-Test ergab, wie zudem auch bei einer wei­te­ren Per­son aus dem Trai­ner- und Betreu­er­stab von medi bay­reuth, ein posi­ti­ves Ergeb­nis. Alle ande­ren Spie­ler, Trai­ner und Betreu­er wur­den nega­tiv getestet.

Das sagt Basti­an Doreth (Kapi­tän medi bayreuth):

“Zunächst ein­mal: Mir geht es den Umstän­den ent­spre­chend gut und ich bin wirk­lich heil­froh, dass ich geimpft bin. Eine sol­che Sai­son, mit die­sen unzäh­li­gen Stör­fak­to­ren, habe ich zum Glück bis­her noch nie mit­er­le­ben müs­sen. Wie ich schon im BIG Inter­view gesagt habe, hat die­se Mann­schaft eine Team-Che­mie ent­wickelt, die wirk­lich stark ist, auch wenn sie per­ma­nent aufs neue auf die Pro­be gestellt wird. Gemein­sam mit unse­ren Fans, Spon­so­ren und allen medi-Unter­stüt­zern wer­den wir die­se echt besch… Sai­son mei­stern. Davon bin ich fel­sen­fest über­zeugt und ich bedan­ke mich an die­ser Stel­le schon jetzt bei euch allen für den ein­zig­ar­ti­gen Support!”