Bür­ger­en­er­gie­preis Ober­fran­ken geht in die näch­ste Runde

Bay­ern­werk und Regie­rung von Ober­fran­ken star­ten Bewer­bungs­run­de für Bür­ger­en­er­gie­preis – ins­ge­samt 10.000 Euro Preis­geld – Ein­sen­de­schluss ist der 2. Mai

Ab sofort kön­nen sich alle ober­frän­ki­schen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger, die sich in ihrem Umfeld für Kli­ma­schutz oder Ener­gie­ef­fi­zi­enz enga­gie­ren, mit ihren Pro­jek­ten für den Bür­ger­en­er­gie­preis bewer­ben. Der Preis wird von der Bay­ern­werk Netz GmbH (Bay­ern­werk) in Koope­ra­ti­on mit der Regie­rung von Ober­fran­ken ver­ge­ben. Mar­kus Lec­zycki, Lei­ter Kom­mu­nal­ma­nage­ment beim Bay­ern­werk, und Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz rufen zur näch­sten Bewer­ber­run­de auf und beto­nen, dass der ange­se­he­ne Preis in die­sem Jahr auf noch mehr Band­brei­te setzt. „Die Ener­gie­zu­kunft beginnt jetzt. Es gilt, kei­ne Zeit zu ver­lie­ren. Des­halb suchen wir Pro­jek­te mit Vor­bild­cha­rak­ter. Es soll deut­lich wer­den, wie viel­sei­tig die Mög­lich­kei­ten sind, sich zu enga­gie­ren. Bewer­ben kön­nen sich Men­schen jeden Alters, die sich für Umwelt und Nach­hal­tig­keit, Kli­ma und Natur stark­ma­chen“, sagt Mar­kus Lec­zycki. Es kön­ne bei den Pro­jek­ten um Ener­gie­ef­fi­zi­enz gehen, aber auch um Müll- oder Pla­stik­ver­mei­dung. Hei­drun Piwer­netz ergänzt: „Der Bür­ger­en­er­gie­preis zeigt von Jahr zu Jahr, wie viel­fäl­tig und enga­giert sich die ober­frän­ki­schen Bür­ge­rin­nen und Bür­ger für Ener­gie­wen­de, Kli­ma­schutz und Umwelt­schutz im All­ge­mei­nen ein­set­zen. Mit die­sem brei­ten Spek­trum an The­men und prak­ti­schen Lösun­gen kön­nen wir vie­le Men­schen in Ober­fran­ken anspre­chen und inspi­rie­ren.“ Ins­ge­samt wer­den Preis­gel­der in Höhe von 10.000 Euro ver­ge­ben. Ein­sen­de­schluss für Bewer­bun­gen in die­ser Run­de ist der 2. Mai 2022.

Preis für Enga­ge­ment im direk­ten Umfeld

Ener­gie­bot­schaf­ter kann fast jeder wer­den. In den ver­gan­ge­nen Jah­ren waren unter den Preis­trä­gern Pri­vat­per­so­nen, Schu­len, Kin­der­gär­ten, Ver­ei­ne und ande­re Initia­ti­ven. 2021 teil­ten sich den Preis unter ande­rem der TSV Wind­heim in Stein­bach am Wald und das Ehe­paar Kawohl aus Hil­polt­stein. „In Stein­bach haben Ver­eins­mit­glie­der eine ener­gie­ef­fi­zi­en­te Sport­hal­le errich­tet und opti­mie­ren die­se stän­dig wei­ter. Für die ener­ge­ti­sche Sanie­rung ihres Eigen­heims hat Fami­lie Kawohl den Bür­ger­en­er­gie­preis Ober­fran­ken erhal­ten“, gibt Mar­kus Lec­zycki einen klei­nen Ein­blick in die vie­len unter­schied­li­chen Pro­jek­te, die in der Ver­gan­gen­heit aus­ge­zeich­net wurden.

Hin­ter­grün­de des Bürgerenergiepreises

Idee des Bür­ger­en­er­gie­prei­ses ist es, Vor­bil­der zu fin­den, die sich aktiv Gedan­ken über Ener­gie­nut­zung, Nach­hal­tig­keit und Umwelt machen, nach Lösun­gen suchen und dabei ande­re zum Mit­ma­chen moti­vie­ren. Die­se Leucht­turm­pro­jek­te sol­len durch die Aus­zeich­nung in ihrem Enga­ge­ment bestä­tigt und unter­stützt wer­den. Gleich­zei­tig macht der Preis die Pro­jek­te für eine brei­te Öffent­lich­keit sicht­bar und schafft damit Anrei­ze für vie­le ande­re Men­schen. Regie­rungs­prä­si­den­tin Hei­drun Piwer­netz sieht dar­in einen wich­ti­gen Bau­stein für die Ener­gie­wen­de: „Wir müs­sen jetzt han­deln. Gesell­schaft, Staat und Poli­tik – jeder ist gefor­dert. Die vor­bild­li­chen Pro­jek­te beim Bür­ger­en­er­gie­preis zei­gen, was jeder, auch im Klei­nen, bewir­ken kann.“

Bewer­bungs­mo­da­li­tä­ten

Der Bür­ger­en­er­gie­preis wur­de erst­mals 2013 in Nie­der­bay­ern ver­lie­hen. Inzwi­schen wer­den Preis­trä­ger in den Regie­rungs­be­zir­ken Nie­der­bay­ern, Ober­bay­ern, Unter­fran­ken, Ober­fran­ken und der Ober­pfalz gesucht. Vide­os der bis­he­ri­gen Sie­ger­pro­jek­te sind im Bay­ern­werk-Kanal auf You­Tube zu fin­den. Mit­ma­chen kön­nen Ver­ei­ne, Kin­der­gär­ten, Schu­len, Insti­tu­tio­nen oder Initia­ti­ven – oder auch ein­fach Pri­vat­per­so­nen jeden Alters. Die Bewer­bungs­un­ter­la­gen und Infor­ma­tio­nen zum Bür­ger­en­er­gie­preis sind unter www​.bay​ern​werk​.de/​b​u​e​r​g​e​r​e​n​e​r​g​i​e​p​r​eis zu finden.