Test­spiel der SpVgg Bay­reuth gegen TSV Karlburg

Symbol-Bild Fussball

Dau­er­kar­ten Rest­sai­son und Sai­son 2022/23

Treue soll sich aus­zah­len. Unter dem Mot­to „Bie­ster ken­nen kei­ne Liga“ wol­len wir dan­ke sagen an unse­re treu­en Anhän­ger und Mit­glie­der. Ab sofort kön­nen Steh­platz-Dau­er­kar­ten für die rest­li­chen acht Heim­spie­le der aktu­el­len Sai­son und auch für die kom­men­de Spiel­zeit im Online-Ticket­shop erwor­ben wer­den. Das Ange­bot rich­tet sich an alle Mit­glie­der – oder natür­lich auch an die, die es jetzt wer­den wol­len. Im besten Fall erle­ben alle Fans so einen hoch­emo­tio­na­len Auf­stiegs­kampf, eine rie­si­ge Fei­er und die 3.Liga zum abso­lu­ten Vorzugspreis.

Es ist der Traum aller Oldsch­dod-Fans: der Auf­stieg in die 3.Liga. Und soll­te er tat­säch­lich wahr wer­den, dann ändert sich eini­ges im und um den Tra­di­ti­ons- und Arbei­ter­ver­ein von 1921. Aller­dings steht schon jetzt fest, dass die­je­ni­gen die den Ver­ein seit Jah­ren auf dem teils holp­ri­gen Weg beglei­tet haben, belohnt wer­den sol­len. „Wir haben mit der Preis­er­hö­hung der Dau­er­kar­te vor der Sai­son kein gutes Bild abge­ge­ben, das ist uns inzwi­schen bewusst. Daher wol­len wir nun ein Zei­chen set­zen und unse­ren treu­sten Fans und Mit­glie­dern ein Ange­bot für die kom­men­de Sai­son machen – unab­hän­gig von der Liga.“, erklärt Mar­cel Rozgonyi, Geschäfts­füh­rer Sport bei der SpVgg, die Hin­ter­grün­de. Auch die Per­so­nen, die bereits vor der Sai­son eine Dau­er­kar­te erwor­ben haben wer­den berück­sich­tigt und erhal­ten in den näch­sten Tagen eine zusätz­li­che Info.
Die Prei­se sind fest­ge­zurrt – ligaunabhängig!

Die Steh­platz-Dau­er­kar­te für die ver­blei­ben­den acht Heim­spie­le der Rest­rück­run­de wird ab sofort für 70 Euro (Ermä­ßigt: 60) ange­bo­ten. Für die kom­men­de Sai­son 2022/23 kön­nen Mit­glie­der die Dau­er­kar­te für 170 Euro (Ermä­ßigt: 150) erwer­ben. Durch­schnitt­lich lie­gen die Prei­se für eine Steh­platz­dau­er­kar­te aktu­ell in der 3.Liga bei 200–220 Euro.

Den Ticket­shop der Spiel­ver­ei­ni­gung erreicht man unter www​.spvgg​-bay​reuth​.de über den Rei­ter „Tickets“. Wer noch kein Mit­glied ist und trotz­dem von der Akti­on pro­fie­ren will: Der kann natür­lich kur­zer­hand Mit­glied wer­den. In die­sem Fall ist das erste Mit­glieds­jahr bei­trags­frei. Das Bei­tritts­for­mu­lar fin­det man eben­falls auf der Home­page. Die Akti­on läuft bis zum Anstoß der Rest­rück­run­de am 19.Februar um 14 Uhr im Hans Wal­ter Wild-Sta­di­on. Gast und Geg­ner ist dann die SpVgg Unterhaching.

Test­spiel gegen Karlburg

Am Sams­tag um 14 Uhr emp­fan­gen unse­re Kicker auf dem Kunst­ra­sen­platz neben dem Sta­di­on den Bay­ern­li­gi­sten TSV Karl­burg. Nach dem 1:1 beim Chem­nit­zer FC gilt es, die näch­sten Schrit­te in Angriff zu neh­men. Wäh­rend in Chem­nitz noch die läu­fe­ri­sche Kom­po­nen­te im Fokus stand, geht es Trai­ner Timo Rost jetzt schon um spie­le­ri­sche Inhal­te. Per­so­nell muss er auf eini­ge Akteu­re ver­zich­ten, die den per­ma­nen­ten Trai­nings­ein­hei­ten auf dem Kunst­ra­sen Tri­but zol­len muss­ten. Ger­ne hät­te er daher auch im Sta­di­on gespielt. „Das wäre in Hin­blick auf das Spiel gegen Unter­ha­ching sehr wich­tig gewe­sen“, so Rost. Zuschau­er sind unter 2G-plus-Bedin­gun­gen zuge­las­sen. Der Ein­tritt beträgt fünf Euro.