Stadt und Land­kreis Bam­berg suchen ehren­amt­li­che Erhebungsbeauftragte

Zen­sus 2022: Eine neue Daten­ba­sis für Deutschland

Wie vie­le Men­schen leben im Land­kreis Bam­berg bzw. in der Stadt Bam­berg? Wie woh­nen und arbei­ten sie? Sind mehr Kin­der­gär­ten, Schu­len, Senio­ren­hei­me nötig? Für die­se und vie­le wei­te­ren Fra­gen wer­den die Daten des Zen­sus 2022 herangezogen.

Im Jahr 2022 fin­det in Deutsch­land der näch­ste Zen­sus – auch bekannt als Volks­zäh­lung – statt. Der Zen­sus lie­fert ver­läss­li­che Bevöl­ke­rungs­zah­len für die Gemein­den, die Land­krei­se, die Bun­des­län­der und für Deutsch­land ins­ge­samt. Er ermit­telt auch wei­te­re Daten, wie z. B. Alter, Geschlecht oder Staats­bür­ger­schaft, sowie zur Wohn- und Wohn­raum­si­tua­ti­on. Sol­che Infor­ma­tio­nen sind aus­ge­spro­chen wich­tig, da sie hel­fen, Ent­schei­dun­gen in Poli­tik, Wirt­schaft, Wis­sen­schaft und Gesell­schaft zu treffen.

Momen­tan lau­fen die Vor­be­rei­tun­gen für die Volks­zäh­lung auf Hoch­tou­ren. So wur­de für den Land­kreis Bam­berg sowie für die Stadt Bam­berg jeweils eine „Kom­mu­na­le Erhe­bungs­stel­le“ ein­ge­rich­tet. Die­se ist jeweils per­so­nell, räum­lich, orga­ni­sa­to­risch und tech­nisch von der klas­si­schen Ver­wal­tung des Land­rats­am­tes Bam­berg sowie der Stadt Bam­berg getrennt. Hier­durch wird ein ver­trau­li­cher Umgang mit den erho­be­nen, teils sehr sen­si­blen Daten gewähr­lei­stet. Sitz der Kom­mu­na­len Erhe­bungs­stel­le des Land­krei­ses Bam­berg ist im ehe­ma­li­gen Post­hoch­haus des Land­rats­am­tes Bam­berg. Die Kom­mu­na­le Erhe­bungs­stel­le der Stadt Bam­berg befin­det sich in der Weißenburgstraße.

Ehren­amt­li­che Erhe­bungs­be­auf­tra­ge gesucht

Das Team der Erhe­bungs­stel­le Zen­sus 2022 ist auf die ehren­amt­li­che Unter­stüt­zung von Bür­ge­rin­nen und Bür­ger ange­wie­sen. Für den Zeit­raum von Mai bis Juli 2022 wer­den im Land­kreis Bam­berg sowie in der Stadt Bam­berg zuver­läs­si­ge Inter­viewe­rin­nen und Inter­view­er, sog. Erhe­bungs­be­auf­trag­te (m/​w/​d), gesucht.

Sie wer­den im Rah­men der Haus­hal­te­be­fra­gun­gen bei Pri­vat­per­so­nen und in Wohn­hei­men ein­ge­setzt und füh­ren dort die Befra­gung mit den Aus­kunfts­pflich­ti­gen vor Ort durch. Die Erhe­bungs­be­auf­trag­ten wer­den geschult und wer­den mit den hier­für erfor­der­li­chen Mate­ria­li­en aus­ge­stat­tet. Fer­ner erhält man für das Ehren­amt eine steu­er- und sozi­al­ver­si­che­rungs­freie Auf­wand­ent­schä­di­gung. Die­se liegt durch­schnitt­lich bei etwa 800 Euro.

Inter­es­sen­ten kön­nen sich direk ab die Zen­su­stel­le für die Stadt bzw. den Land­kreis Bam­berg wenden:

Haben wir Ihr Inter­es­se geweckt?

Für den Land­kreis Bamberg:

Für die Stadt Bamberg: