Sel­ber Wöl­fe wol­len den zwei­ten Der­by­sieg – sofern gespielt wer­den kann

Selber Wölfe vs. ESV Kaufbeure © Mario Wiedel
Selber Wölfe vs. ESV Kaufbeure © Mario Wiedel

Gegen den Erz­ri­va­len soll die Trend­wen­de her – am Sonn­tag war­tet Kauf­beu­ren – Zuschau­er­si­tua­ti­on wei­ter in Klärung

End­lich wie­der Zuschau­er in der NETZSCH-Are­na! Oder auch nicht. Nach den groß ange­kün­dig­ten Locke­run­gen für Zuschau­er auch in über­re­gio­na­len Pro­fi­li­gen gab es am Don­ners­tag­vor­mit­tag das böse Erwa­chen, dass dies nur für Sitz­plät­ze gel­ten soll. Was jetzt tat­säch­lich gilt und wie wir in der NETZ­SCHAre­na damit umge­hen, kann erst am Frei­tag­vor­mit­tag final ent­schie­den wer­den. Wir infor­mie­ren hier, sobald dies gesche­hen ist. Ähn­li­ches gilt für die Tat­sa­che, ob wir einen spiel­fä­hi­gen Kader aufs Eis brin­gen. Hier ste­hen noch Klä­run­gen mit dem Gesund­heits­amt sowie der Ligen­lei­tung aus. Auch hier wird es im Lau­fe des Vor­mit­tags eine Ent­schei­dung geben. Spiel­be­ginn am Frei­tag wäre dann um 19:30 Uhr. Am Sonn­tag soll unser Wolfs­ru­del dann zum ESV Kauf­beu­ren rei­sen. Spiel­be­ginn ist um 17:00 Uhr geplant. Bei­de Spie­le wer­den live auf Spra­de TV und in der Euro­herz Eis­zeit über­tra­gen. Co-Kom­men­ta­tor am Frei­tag ist David Hördler.

Form­kur­ve

Wie­der stan­den unse­re Sel­ber Wöl­fe nach dem Wochen­en­de mit lee­ren Hän­den da. Doch gera­de im Heim­spiel gegen den EC Bad Nau­heim wuss­te das Rudel um Leit­wolf Flo­ri­an Ondrusch­ka durch­aus zu gefal­len und muss­te sich gegen den Tabel­len­vier­ten denk­bar knapp mit 1:2 geschla­gen geben. Die Form­kur­ve zeigt also wei­ter nach oben, auch wenn es wei­ter gilt, Feh­ler zu ver­mei­den und die vor­han­de­nen Tor­chan­cen kon­se­quen­ter zu nut­zen. Aller­dings gab es am Diens­tag dann den näch­sten Nacken­schlag: Schnell­tests vor der eigent­lich geplan­ten Abfahrt nach Weiß­was­ser brach­ten posi­ti­ve Ergeb­nis­se her­vor, so dass die Par­tie gegen die Lau­sit­zer Füch­se kur­zer­hand abge­sagt wer­den muss­te. Inwie­fern die­se Tat­sa­che unse­re Wöl­fe wie­der zurück­wirft, kann man noch nicht beurteilen.

Bei unse­rem Frei­tags­geg­ner hin­ge­gen kri­selt es gewal­tig: Nach­dem Trai­ner Petri Kuja­la bereits sei­nen Hut neh­men muss­te, war­tet man wei­ter auf die Trend­wen­de bei den Bay­reuth Tigers. Nega­ti­ver Höhe­punkt das 3:11 beim ESV Kauf­beu­ren unter der Woche. Dort müs­sen bekannt­lich am Sonn­tag unse­re Sel­ber Wöl­fe antreten.

Sta­ti­stik

Zwei Nie­der­la­gen und ein Sieg ste­hen in die­ser Sai­son bis­lang gegen die Bay­reuth Tigers in den Büchern unse­rer Sel­ber Wöl­fe. Eigent­lich hät­te das Ziel frü Frei­tag gelau­tet, den zwei­ten Sieg gegen die Wag­ner­städ­ter zu holen, doch auf­grund des klei­nen Kaders wird es für das Mini-Rudel sehr schwer wer­den, Beu­te zu machen. Erwäh­nens­wert: Die Tigers stel­len mit Vil­le Jär­veläi­nen den aktu­el­len Top-Tor­jä­ger der DEL2, den es für unse­re Wöl­fe aus­zu­schal­ten gilt.

Gegen den ESV Kauf­beu­ren haben unse­re Wöl­fe zwei­mal ver­lo­ren. Einer bit­te­ren 3:12-Niederlage, bei der unser Wolfs­ru­del mit einer Not­be­set­zung auf­lief, folg­te nur drei Tage spä­ter ein acht­ba­res 1:3. Viel­leicht fin­det unser Wolfs­ru­del am Sonn­tag ein Mit­tel, den All­gäu­ern ein Bein zu stel­len und Punk­te mit nach Hau­se ins Vor­werk zu brin­gen. Tops­corer der Kauf­beu­rer ist der Kana­di­er John Lam­mers mit 43 Scorerpunkten.

Lin­eup

Wer am Wochen­en­de ein­satz­be­reit ist, wird sich erst ganz kurz­fri­stig ent­schei­den. Eines steht fest. Deut­lich mehr als die Min­dest­stär­ke von 9+1 Spie­lern wird es nicht werden.

Vor­ver­kauf/A­bend­kas­se/2G-plus-Regel in der NETZSCH-Arena

Ob und wann wie­der Ein­tritts­kar­ten ver­kauft wer­den kön­nen, wird sich am Frei­tag­vor­mit­tag ent­schei­den. Wir wer­den hier­zu sepa­rat infor­mie­ren. Wenn wir Zuschau­er ein­las­sen dür­fen, dann gilt die 2G-plus-Regel. Dies bedeu­tet, Zugang zur NETZSCH-Are­na erhal­ten alle, die entweder

  • einen 2G-Nach­weis und Boo­ster­imp­fung oder 2G-Nach­weis und Nach­weis über nega­ti­ven Test (Schnell­test max. 24 Stun­den alt, PCR-Test max. 48 Stun­den alt) vor­wei­sen kön­nen (Schnell­tests kön­nen NICHT vor Ort durch­ge­führt wer­den) oder
  • nach voll­stän­di­ger Imp­fung infi­ziert wur­den und nach­weis­lich wie­der gene­sen sind (Ersatz für Booster-Impfung).
  • Auch für Schü­ler ab dem 12. Lebens­jahr gilt 2G-plus. Als Test­nach­weis reicht aber ein Schülerausweis.
  • Kin­dern unter 6 Jah­ren kön­nen wir kei­nen frei­en Ein­tritt mehr gewäh­ren. Auch für die­se muss eine per­so­na­li­sier­te Ein­tritts­kar­te gelöst wer­den, sie benö­ti­gen jedoch kei­nen Impf- oder Testnachweis.
  • Kin­der ab 6 bis ein­schließ­lich 11 Jah­ren müs­sen neben der per­so­na­li­sier­ten Ein­tritts­kar­te ledig­lich einen Schü­ler­aus­weis als Test­nach­weis vor­le­gen. Eine Imp­fung ist nicht erforderlich.
  • Es gilt FFP2-Mas­ken­pflicht auch am Platz. Die­se darf nur zum Ver­zehr von Spei­sen und Geträn­ken abge­nom­men werden.
  • Spei­sen und Geträn­ke wer­den ver­kauft, aller­dings gilt Alkoholverbot.

Bei der Ein­lass­kon­trol­le sind fol­gen­de Doku­men­te vorzuzeigen:

  • Per­so­na­li­sier­te Eintrittskarte
  • 2G-plus-Nach­weis (Impf- oder Gene­se­nen­nach­weis sowie Zer­ti­fi­kat über aktu­el­len nega­ti­ven Test, falls noch kei­ne Boo­ster­imp­fung erfolgt ist)
  • amt­li­ches Aus­weis­do­ku­ment (Per­so­nal­aus­weis, Füh­rer­schein etc.)

Spra­de-Zugän­ge für Saisonkarteninhaber

Die kosten­frei­en Spra­de-Zugän­ge gel­ten noch min­de­stens für das Heim­spiel gegen die Bay­reuth Tigers am heu­ti­gen Frei­tag. Alles wei­te­re ent­schei­det sich, sobald fest­steht, wie es sich mit den Zuschau­er­be­schrän­kun­gen verhält.