Mar­git Tatran­sky fei­er­te 102. Geburts­tag im Streit­ber­ger Senio­ren­zen­trum Mar­tin Luther

Zufrie­den – auch am 102. Geburtstag

Einrichtungsleiterin Alexandra Dauer, Tochter Brigita Prekop und Pflegedienstleiterin Anne Schwarzmann – davor sitzt fröhlich die Jubilarin Margit Tatransky

Ein­rich­tungs­lei­te­rin Alex­an­dra Dau­er, Toch­ter Bri­gi­ta Pre­kop und Pfle­ge­dienst­lei­te­rin Anne Schwarz­mann – davor sitzt fröh­lich die Jubi­la­rin Mar­git Tatransky

Die Zeit ihres Lebens rei­se­lu­sti­ge Jubi­la­rin lebt seit vier Jah­ren in dem Haus des Dia­ko­ni­schen Wer­kes Bam­berg-Forch­heim, in dem es ihr sehr gut gefällt. Zu ihrem 100. Geburts­tag wur­de sie vom Baye­ri­schen Rund­funk unter dem Titel „Alters­for­schung – das Geheim­nis der Hun­dert­jäh­ri­gen por­trä­tiert“ und ver­riet damals ihr Rezept für ein lan­ges Leben: „Ich hab mich nie über irgend­was geär­gert, ich war immer zufrieden.“

Dies hat sich auch wäh­rend der Pan­de­mie nicht geän­dert und so konn­te die im Sude­ten­land gebo­re­ne Mut­ter drei­er Kin­der ihren hohen Geburts­tag gemein­sam mit ihrer Toch­ter Bri­gi­ta glück­lich und zufrie­den bei erstaun­li­cher Rüstig­keit feiern.