„Jewish Cham­ber Orche­stra“ in Bay­reuth: Noch Kar­ten zu haben

Jewish Chamber Orchestra © Robert Brembek

Jewish Cham­ber Orche­stra © Robert Brembek

Nach den von der Baye­ri­schen Staats­re­gie­rung beschlos­se­nen Locke­run­gen der Coro­na­re­geln im Bereich Kul­tur gibt es noch Rest­plät­ze für das Kon­zert des Jewish Cham­ber Orche­stra aus Mün­chen am Frei­tag, 28. Janu­ar, um 19.30 Uhr, im Euro­pa­saal des ZEN­TRUM. Die Kar­ten sind an der Abend­kas­se erhält­lich und kön­nen beim Kul­tur­amt der Stadt Bay­reuth unter der Tele­fon­num­mer 0921 / 50 72 01 61 (Mitt­woch und Don­ners­tag von 6.30 Uhr bis 14 Uhr, Frei­tag von 6.30 Uhr bis 17.30 Uhr) reser­viert wer­den. Unter der künst­le­ri­schen Lei­tung von Dani­el Gross­mann kom­men das Melo­dram „Die Wei­se von Lie­be und Tod des Cor­nets Chri­stoph Ril­ke“ von Vik­tor Ull­mann und 14 Gesän­ge und Lie­der aus der Jugend­zeit von Gustav Mah­ler zur Aufführung.