Hofer Fir­ma BtX ener­gy GmbH in star­tet Pro­jekt BioH2Ref in Krefeld

Pilotanlage zur Wasserstofferzeugung aus Biogas
Pilotanlage zur Wasserstofferzeugung aus Biogas © BtX energy

„Kick-Off“ zum Pro­jekt BioH2Ref

Am Frei­tag, den 14. Janu­ar, fand das Kick-Off Tref­fen des Pro­jek­tes „BioH2Ref – Dezen­tra­le Was­ser­stoff­auf­be­rei­tung von Bio­gas durch Dampf­re­for­mie­rung“ in Kre­feld auf dem Lef­kes­hof statt.

BioH2Ref ist ein über 3 Jah­re und mit einer Gesamt­sum­me von 1.265.455 € vom Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Wirt­schaft und Kli­ma­schutz geför­der­tes Kon­sor­ti­al­pro­jekt im Rah­men des För­der­auf­ru­fes „Tech­no­lo­gie­of­fen­si­ve Wasserstoff“.

Das Institut für Industrieofenbau und Wärmetechnik der RWTH Aachen, die BtX energy GmbH und der Einzelunternehmer Werner Schleupen  freuen sich auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit. © BtX energy

Das Insti­tut für Indus­trie­ofen­bau und Wär­me­tech­nik der RWTH Aachen, die BtX ener­gy GmbH und der Ein­zel­un­ter­neh­mer Wer­ner Schleu­pen freu­en sich auf eine erfolg­rei­che Zusam­men­ar­beit. © BtX energy

Im Pro­jekt wird eine Pilot­an­la­ge zur Was­ser­stoff­er­zeu­gung aus Bio­gas durch direk­te dezen­tra­le Dampf­re­for­mie­rung auf­ge­baut, betrie­ben und voll­um­fäng­lich getes­tet. Das ein­ge­setz­te Bio­gas wird dabei aus der Gül­le des Milch­vieh­be­trie­bes her­ge­stellt. Durch die inno­va­ti­ve Tech­no­lo­gie kön­nen Treib­haus­gas­emis­sio­nen in der Land­wirt­schaft ver­mie­den und durch den pro­du­zier­ten Was­ser­stoff ein Bei­trag zum emis­si­ons­frei­en Ver­kehr oder zur emis­si­ons­frei­en Indus­trie geleis­tet wer­den. Gleich­zei­tig wer­den durch regio­na­le Wert­schöp­fungs­ket­ten und Stoff­kreis­läu­fe loka­le Struk­tu­ren gestärkt.

Im Rah­men des Kick-Off Tref­fens wur­de der land­wirt­schaft­li­che Betrieb besich­tig, der Auf­stell­ort der Anla­ge dis­ku­tiert und die ers­ten Schrit­te des Pro­jek­tes abge­stimmt. In den kom­men­den Mona­ten wird die Anla­ge dann am Stand­ort geneh­migt und auf­ge­baut, so dass ab 2023 eine Pro­duk­ti­on von grü­nem Was­ser­stoff aus Bio­gas statt­fin­den kann.

Gemein­sa­mes Ziel ist es, mit der wis­sen­schaft­li­chen Unter­stüt­zung des IOB die Tech­no­lo­gie in den kom­mer­zi­el­len Markt zu beglei­ten und dabei rea­le Wir­kungs­gra­de, Umwelt­bi­lanz und Was­ser­stoff­qua­li­tät sowie vie­le wei­te­re Para­me­ter der Direkt­re­for­mie­rung von Bio­gas wis­sen­schaft­lich fun­diert zu untersuchen.