Her­zo­gen­au­rach: Scha­eff­ler und Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men PTC begrün­den stra­te­gi­sche Partnerschaft

Memo­ran­dum of Under­stan­ding (MoU) fokus­siert auf inte­grier­te und agi­le Pro­dukt­ent­wick­lung in einer zukunfts­wei­sen­den IT-Architektur

Der glo­bal täti­ge Auto­mo­bil- und Indu­strie­zu­lie­fe­rer Scha­eff­ler und das Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men PTC mit Haupt­sitz in Bos­ton, USA, haben heu­te ein Memo­ran­dum of Under­stan­ding (MoU) unter­zeich­net. Damit treibt Scha­eff­ler die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on im Bereich Pro­dukt­ent­wick­lung wei­ter vor­an. Gemein­sam mit PTC wird Scha­eff­ler an einer inte­grier­ten, agi­len und durch­ge­hen­den IT-Land­schaft für Ent­wick­ler arbei­ten und dadurch sein digi­ta­les Öko­sy­stem im Rah­men der digi­ta­len Agen­da aus­bau­en. „Die Part­ner­schaft mit PTC ist ein wei­te­rer Mei­len­stein in unse­rer Digi­ta­li­sie­rungs­stra­te­gie inner­halb der Road­map 2025“, sagt Uwe Wag­ner, Vor­stand For­schung und Ent­wick­lung der Scha­eff­ler AG. „Durch­gän­gi­ge Daten­mo­del­le, 3D-Daten und Digi­ta­le Zwil­lin­ge sind für Scha­eff­ler bereits heu­te ele­men­ta­re Bestand­tei­le im For­schungs- und Ent­wick­lungs­pro­zess. Die zuneh­men­de Kom­ple­xi­tät erfor­dert kon­si­sten­te IT-Lösun­gen in allen Ent­wick­lungs­be­rei­chen für mehr Inno­va­ti­on, Agi­li­tät und Effi­zi­enz. Um die­se zu errei­chen, ist es ent­schei­dend für Scha­eff­ler, mit star­ken Part­nern wie PTC zusammenzuarbeiten.“

Schaeffler und PTC unterzeichnen ein Memorandum of Understanding: Uwe Wagner, Vorstand Forschung und Entwicklung der Schaeffler AG (Mitte.), Rainer Eidloth, Leiter F&E Prozesse, Methoden & Tools bei Schaeffler (r.), Jim Heppelmann, President und CEO bei PTC (l.) und Kevin Wrenn, Executive Vice President Products bei PTC (2.v.l.). Foto: Schaeffler

Scha­eff­ler und PTC unter­zeich­nen ein Memo­ran­dum of Under­stan­ding: Uwe Wag­ner, Vor­stand For­schung und Ent­wick­lung der Scha­eff­ler AG (Mit­te.), Rai­ner Eid­loth, Lei­ter F&E Pro­zes­se, Metho­den & Tools bei Scha­eff­ler (r.), Jim Hep­pe­l­mann, Pre­si­dent und CEO bei PTC (l.) und Kevin Wrenn, Exe­cu­ti­ve Vice Pre­si­dent Pro­ducts bei PTC (2.v.l.). Foto: Schaeffler

Lang­jäh­ri­ge Koope­ra­ti­on setzt sich fort

PTC bie­tet seit 1985 Soft­ware­lö­sun­gen an, die Unter­neh­men dabei hel­fen, Inno­va­tio­nen im Bereich von Pro­dukt und Dienst­lei­stun­gen zu beschleu­ni­gen, die ope­ra­ti­ve Effi­zi­enz zu ver­bes­sern und die Pro­duk­ti­vi­tät der Beleg­schaft zu stei­gern. Scha­eff­ler arbei­tet bereits seit 20 Jah­ren sehr erfolg­reich mit PTC zusam­men und setzt unter ande­rem auf die CAD- und Pro­dukt­le­bens­zy­klus-Manage­ment-Lösun­gen von PTC. Die Engi­nee­ring-Anwen­dun­gen sind essen­zi­ell für die Ein­füh­rung und Wei­ter­ent­wick­lung des Digi­ta­len Zwil­lings, ins­be­son­de­re für die Visua­li­sie­rung in 3D-Model­len, die Scha­eff­ler auch für Aug­men­ted-Rea­li­ty-Pro­jek­te nutzt. „Bei­de Unter­neh­men wer­den von der noch inten­si­ve­ren Zusam­men­ar­beit pro­fi­tie­ren“, sagt Jim Hep­pe­l­mann, Pre­si­dent und CEO bei PTC. „Durch den part­ner­schaft­li­chen Aus­tausch mit Scha­eff­ler wol­len wir unse­re digi­ta­len Trans­for­ma­ti­ons­lö­sun­gen markt­spe­zi­fisch wei­ter­ent­wickeln und vorantreiben.“

Inte­gra­ti­on und Trans­pa­renz im Fokus

Gemein­sam mit PTC wird Scha­eff­ler sei­ne Engi­nee­ring-IT-Umge­bung kon­so­li­die­ren, um auf sich schnell ändern­de Anfor­de­run­gen effi­zi­ent reagie­ren zu kön­nen. Dabei soll die bestehen­de IT-Land­schaft opti­miert, aber auch erwei­tert wer­den. Daten­trans­pa­renz und Rück­ver­folg­bar­keit über den gesam­ten Ent­wick­lungs­pro­zess ste­hen dabei im Fokus. Ziel ist eine unter­neh­mens­wei­te Inte­gra­ti­on der ein­ge­bun­de­nen Soft­ware- und System­ent­wick­lungs­lö­sun­gen (App­li­ca­ti­on Life­cy­cle Manage­ment und Model-Based Systems Engi­nee­ring). Dies ver­bes­sert auch die Abbil­dung kom­ple­xer Systems-Engi­nee­ring-Anfor­de­run­gen, wie die Erfül­lung ver­schie­de­ner län­der­spe­zi­fi­scher Sicherheitsvorschriften.