HC Erlan­gen ver­pflich­tet Kim Sonne-Hansen

Symbolbild Handball

Bun­des­li­gist HC Erlan­gen hat den Cham­pions­league erfah­re­nen Tor­hü­ter Kim Son­ne-Han­sen, zunächst bis zum Sai­son­ende, unter Ver­trag genom­men. Der 29-jäh­ri­ge Kee­per wech­selt vom däni­schen Erst­li­gi­sten Ribe-Esbje­rg nach Mit­tel­fran­ken und wird bereits in den kom­men­den Tagen zum Team von Trai­ner Raúl Alon­so stoßen.

„Wir woll­ten in die­sen unge­wis­sen Zei­ten von Coro­na die wich­ti­ge Tor­hü­ter-Posi­ti­on mit der höchst­mög­li­chen Qua­li­tät absi­chern und in der Lage sein, even­tu­el­le Aus­fäl­le kom­pen­sie­ren zu kön­nen. In der Vor­run­de der lau­fen­den Sai­son haben wir fest­stel­len müs­sen, dass wir bei Aus­fäl­len auf der Tor­wart­po­si­ti­on nicht wett­be­werbs­fä­hig genug auf­ge­stellt sind und Gefahr lau­fen, des­halb Punk­te zu verlieren.

Kim ist ein Spie­ler, der sowohl über die not­wen­di­ge Erfah­rung als auch über enor­me Kennt­nis­se in der Hand­ball-Bun­des­li­ga ver­fügt. Es hat sich kurz­fri­stig die Mög­lich­keit erge­ben, mit ihm zusam­men­zu­ar­bei­ten, dem­entspre­chend sind wir froh, dass er unse­re Mann­schaft ab sofort ver­stär­ken wird“, kom­men­tier­te Raúl Alon­so die Verpflichtung.

Der in Skje­rn gebo­re­ne Kim Son­ne-Han­sen begann sei­ne Tor­hü­ter-Kar­rie­re in Hol­ste­bro. Über die Sta­tio­nen Sto­holm Hånd­bold und Ski­ve fH wech­sel­te der 2 Meter gro­ße Tor­hü­ter zum Rekord­mei­ster THW Kiel, mit dem er in der Sai­son 14/15 die Deut­sche Mei­ster­schaft gewann, Super­cup-Sie­ger wur­de und erfolg­reich in der Cham­pions­league spiel­te. 2015 schloss sich Son­ne-Han­sen dem Tra­di­ti­ons­ver­ein GWD Min­den an, wo er in vier Jah­ren zu einem gestan­den Bun­des­li­ga­tor­hü­ter reif­te. Nach zwei Jah­ren in Frank­reich (C‘ Char­tres Métro­po­le hand­ball) zog es den inter­na­tio­nal erfah­re­nen Kee­per zurück in die höch­ste däni­sche Spielkasse.