Ecken­ta­ler Bau­hof erhält „Fai­re Arbeitskleidung“

2019 ist der Markt Ecken­tal dem Pakt zur nach­hal­ti­gen Beschaf­fung der Metro­pol­re­gi­on Nürn­berg bei­getre­ten und ist nun aktiv in einem Netz­werk aus 76 Städ­ten, Land­krei­sen und Gemein­den in der Regi­on ein­ge­bun­den. Gemein­sam set­zen sie auf sozia­le und öko­lo­gi­sche Kri­te­ri­en, wenn es um den Ein­kauf und die Beschaf­fung von neu­en Pro­duk­ten in der Ver­wal­tung geht. Ent­spre­chen­de gemeind­li­chen Richt­li­ni­en und Stan­dards für eine nach­hal­ti­ge, öko-sozia­le und regio­na­le Beschaf­fung wur­den bereits im Juli 2021 beschlos­sen und ein­ge­führt. Inzwi­schen gehö­ren fair gehan­del­te Pro­duk­te schon in vie­len Berei­chen des Rat­hau­ses zum täg­li­chen „Geschäft“, wie z.B. „FSC-Sie­gel“ Papier für alle Schu­len und das Rat­haus, fai­re Geträn­ke in Sit­zun­gen, fair-zer­ti­fi­zier­te Stif­te, Öko-Strom für alle Lie­gen­schaf­ten oder zwei Elek­tro­fahr­zeu­ge, die im Ein­satz sind und vie­les mehr.

Näch­ster Schritt: Anschaf­fung von fai­rer Bauhofkleidung

Die Erste Bürgermeisterin Ilse Dölle (mittig) mit den Bauhofmitarbeitern in der neuen Arbeitskleidung. Links: Herr Sven Weidinger vom Modehaus Weidinger, rechts: Daniela Grünthaler, Mitarbeiterin beim Markt Eckental und Ansprechpartnerin und Mitglied der Steuerungsgruppe „Fairtrade – Town“. Foto: Markt Eckental

Die Erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le (mit­tig) mit den Bau­hof­mit­ar­bei­tern in der neu­en Arbeits­klei­dung. Links: Herr Sven Wei­din­ger vom Mode­haus Wei­din­ger, rechts: Danie­la Grüntha­ler, Mit­ar­bei­te­rin beim Markt Ecken­tal und Ansprech­part­ne­rin und Mit­glied der Steue­rungs­grup­pe „Fairtra­de – Town“. Foto: Markt Eckental

Nach einem lang­wie­ri­gen und kom­ple­xen Pro­zess, wur­de die Klei­dung, die genau­en sozia­len und öko­lo­gi­schen Kri­te­ri­en der fai­ren Beschaf­fung ent­spre­chen muss, bei einem Her­stel­ler, der Mit­glied der „Fair Wear Foun­da­ti­on“ ist, aus­ge­wählt. Die Bestel­lung konn­te dann regio­nal und vor Ort, näm­lich bei der Ecken­ta­ler Fir­ma „Mode Wei­din­ger“, erfol­gen. Die bereits seit 1888 ansäs­si­ge Fir­ma Mode Wei­din­ger bie­tet sei­nen Kun­den schon seit vie­len Jah­ren im Bereich Frei­zeit­mo­de modi­sche, nach­hal­tig her­ge­stell­te Klei­dung an und hat sich nun auch in die Welt der nach­hal­ti­gen Berufs­klei­dung eingearbeitet.

Bei der Anschaf­fung der Klei­dung sei vor allem aber auch dar­auf zu ach­ten, dass sie die funk­tio­na­len Anfor­de­run­gen der Bau­hof­mit­ar­bei­ter erfüllt, so Ecken­tals erste Bür­ger­mei­ste­rin Ilse Döl­le. „Sie muss pfle­ge­leicht und gut nutz­bar sein“.

Des­halb wur­de bei einem ein­mo­na­ti­gen Pro­be­tra­gen durch eini­ge unse­rer Bau­hof­mit­ar­bei­ter die Funk­tio­na­li­tät gete­stet, bevor in gro­ßen Men­gen bestellt wur­de. Nach­dem der Pra­xis­test bestan­den war, wur­de die Beleg­schaft vor­erst mit 38 Hosen und 31 Arbeits- bzw. Wet­ter­schutz­jacken aus­ge­stat­tet. Künf­tig wird im Markt Ecken­tal nicht nur für die Mit­ar­bei­ter im Bau­hof, son­dern auch im Was­ser­zweck­ver­band die neue, fai­re Arbeits­klei­dung bestellt.

Der Markt Ecken­tal möch­te damit den fai­ren Gedan­ken ein Stück wei­ter nach außen tra­gen und alle dazu ermu­ti­gen fai­re Klei­dung, auch bei der Berufs­be­klei­dung, auszuprobieren.