Stadt Bau­nach inve­stiert in Hochwasserschutz

Mobiler Hochwasserschutz in Baunach
Mobiler Hochwasserschutz in Baunach

Wie in vie­len ande­ren Kom­mu­nen ist in Bau­nach das The­ma Hoch­was­ser und Stark­re­gen immer mehr prä­sent. Vor­beu­gend inve­stiert die Stadt nun in den mobi­len Hoch­was­ser­schutz, nach­dem bereits vie­le bau­li­che Maß­nah­men im Zuge des Sturz­flut Risi­ko­ma­nage­ment durch­ge­führt wurden.

Bereits im ver­gan­ge­nen Jahr wur­den unter­schied­li­che Anbie­ter zu Vor­füh­run­gen auf den Dorf­platz in Prie­gen­dorf ein­ge­la­den. Vie­le Feu­er­wehr­ka­me­ra­den und auch betrof­fe­ne Anwoh­ner waren vor Ort um sich über die Mög­lich­kei­ten zu informieren.

Ent­schie­den haben sich die Kom­man­dan­ten der Feu­er­weh­ren aus Bau­nach und den Stadt­tei­len in einem aus­ge­ar­bei­te­ten Kon­zept für zwei unter­schied­li­che Lösun­gen, wel­che an bekann­ten Brenn­punk­ten ent­spre­chend ein­ge­setzt wer­den können.

Das Dop­pel­kam­mer­schlauch System von Öko-Tec, einem Anbie­ter der sich auf Hoch­was­ser­schutz spe­zia­li­siert hat, dient als Sand­sack Ersatz­sy­stem im Kampf gegen Über­schwem­mun­gen und ist fle­xi­bel ein­setz­bar. Es wird mit Was­ser befüllt und hat so eine hohe Standfestigkeit.

Die Lösung der Fir­ma NOAQ Box Wall ist ein selbst­ver­an­kern­der mobi­ler Hoch­was­ser­schutz bzw. Schutz­wall gegen Über­schwem­mun­gen. Die Modu­le sind frei­ste­hend, haben ein gerin­ges Gewicht und sind ein­fach Auf- und Abzubauen.

Auch eine neue „Ein­satz­tak­tik­ta­fel“ wur­de ange­schafft. Die­se kann im Kata­stro­phen­fall ent­schei­den­de Ori­en­tie­rungs­hil­fe schaf­fen. Sie ist beschreib- und abwisch­bar und arbei­tet mit bedruck­ten Magne­ten, Pik­to­gram­men und Feu­er­wehr­zei­chen. Mit die­sem Pro­dukt kann man den Ein­satz pla­nen, steu­ern und im Nach­gang dokumentieren.

Der Kom­man­dant der Feu­er­wehr Bau­nach, Fabi­an Nasa­ren­ko und sein Stell­ver­tre­ter Elmar Gruß nah­men die neu­en Gerät­schaf­ten im städ­ti­schen Bau­hof entgegen.

Ins­ge­samt 50.000 Euro inve­stiert die Stadt Bau­nach hier zum Schutz Ihrer Bür­ge­rin­nen und Bür­ger. „Jeden Euro, den wir in unse­re Feu­er­weh­ren und den Schutz unse­rer Ein­woh­ner inve­stie­ren, ist gut ange­leg­tes Geld. Immer ver­bun­den mit der Hoff­nung, dass die neu­en Anschaf­fun­gen mög­lichst nicht ein­ge­setzt wer­den müs­sen.“, so Bür­ger­mei­ster Tobi­as Roppelt.