Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 24. Janu­ar 2022

Sozi­al- und Gesund­heits­aus­schuss tagt

Der Sozi­al- und Gesund­heits­aus­schuss des Stadt­rats kommt am Mitt­woch, 26. Janu­ar, zu sei­ner näch­sten öffent­li­chen Sit­zung zusam­men. Sie fin­det im Gro­ßen Saal der Hein­rich-Lades-Hal­le statt. Auf der Tages­ord­nung ste­hen die neue Zusam­men­set­zung des Sozi­al­bei­rats, die Erhö­hung der ange­mes­se­nen Kosten der Unter­kunft und Hei­zung für ener­giesa­nier­te Woh­nun­gen, eine Ände­rung der Gebüh­ren­sat­zung zur Sat­zung für städ­ti­sche dezen­tra­le Unter­künf­te zur Unter­brin­gung von Flücht­lin­gen, ein Pro­jekt­auf­trag zur Grün­dung eines Eigen­be­triebs zur Umset­zung der Auf­ga­ben als zuge­las­se­ner kom­mu­na­ler Trä­ger nach § 6a SGB II (Job­cen­ter) und ande­res mehr.

Im Sit­zungs­raum gilt grund­sätz­lich die Pflicht zum Tra­gen einer FFP2-Mas­ke, auch am eige­nen Sitz­platz. Der Zutritt zu den Sit­zun­gen wird nur unter Vor­la­ge eines ent­spre­chen­den 3G+-Nachweises (geimpft, gene­sen oder aktu­ell mit PCR-Test gete­stet) gewährt. Der Nach­weis muss beim Ein­lass gezeigt wer­den. Die Anzahl der Besu­che­rin­nen und Besu­cher ist auf­grund der ein­zu­hal­ten­den Abstands­flä­chen im Sit­zungs­raum begrenzt.

„Con­cer­ti­no goes online“ des Erlan­ger Musik­in­sti­tuts in der Stadtbibliothek

Für „Con­cer­ti­no goes online“ haben Schü­le­rin­nen und Schü­ler des Erlan­ger Musik­in­sti­tuts ein anspruchs­vol­les Pro­gramm ein­stu­diert. Sie spie­len am Frei­tag, 28. Janu­ar, ab 17:00 Uhr Wer­ke von Johann Seba­sti­an Bach, Fre­de­ric Cho­pin, Jacob van Eyck und ande­ren. Das abwechs­lungs­rei­che Kon­zert kann über You­tube live gestreamt oder im Nach­gang als Video (Kanal der Stadt­bi­blio­thek) ange­se­hen wer­den. Info: www​.erlan​gen​.de/​b​i​b​l​i​o​t​hek.

„Sprech­stun­de“ für Existenzgründer

Die Wirt­schafts­för­de­rung der Stadt Erlan­gen bie­tet in Koope­ra­ti­on mit AKTIV­SE­NIO­REN BAY­ERN e. V. Bera­tun­gen für den Weg in die Selbst­stän­dig­keit an. Die näch­ste kosten­lo­se „Sprech­stun­de“ der Aktiv­se­nio­ren fin­det am Mon­tag, 7. Febru­ar, von 14:00 bis 17:00 Uhr, vir­tu­ell per Tele­fon oder Sky­pe statt.Da es sich um Ein­zel­be­ra­tun­gen han­delt, wird um Anmel­dung bis Don­ners­tag, 3. Febru­ar, bei der städ­ti­schen Wirt­schafts­för­de­rung gebe­ten (E‑Mail wifoe@​stadt.​erlangen.​de, Tele­fon­num­mer 09131 86–2612).

Die bay­ern­weit etwa 360 Exper­ten geben ehren­amt­lich ihre Berufs­er­fah­rung aus den unter­schied­lich­sten Berei­chen der Wirt­schaft wei­ter. Unter­neh­mens­grün­de­rin bzw. ‑grün­der erhal­ten wert­vol­le Hin­wei­se und Emp­feh­lun­gen zum Unter­neh­mens­kon­zept. Es kön­nen auch alle Fra­gen der Finan­zie­rung und Bewer­tung ange­spro­chen wer­den. Rechts- und Steu­er­be­ra­tung fin­det aus gesetz­li­chen Grün­den aller­dings nicht statt.