Hofer Land­rat Bär und Ober­bür­ger­mei­ste­rin Döh­la bedan­ken sich für Bun­des­wehr-Ein­satz im Impf­zen­trum Hofer Land

Landrat Dr. Oliver Bär bei der Verabschiedung in Helmbrechts. © LKRS Hof
Landrat Dr. Oliver Bär bei der Verabschiedung im Impfzentrum Helmbrechts. © LKRS Hof

Seit Beginn der Coro­na-Pan­de­mie hat die Bun­des­wehr den Land­kreis sowie die Stadt Hof immer wie­der an unter­schied­li­chen Stel­len unterstützt.

Land­rat Dr. Oli­ver Bär hat sich jetzt gemein­sam mit der Hofer Ober­bür­ger­mei­ste­rin Eva Döh­la stell­ver­tre­tend bei vier Sol­da­ten (Ober­stabs­ge­frei­ter Ste­ven Narr, Haupt­feld­we­bel Mau­rice Wahlers Haupt­feld­we­bel Domi­nik Möbi­us und Stabs­un­ter­of­fi­zier Cle­mens Ten­ner) unter der Lei­tung von Oberst­leut­nant Tho­mas Brecht für ihren Ein­satz im Impf­zen­trum in Helm­brechts bedankt.

„Die Bun­des­wehr ist von Beginn an ein zuver­läs­si­ger und wich­ti­ger Part­ner in der Pan­de­mie­be­kämp­fung. Sei es im Gesund­heits­amt, in den Kli­ni­ken, unse­ren Alten- und Pfle­ge­hei­men, den Test­stel­len oder auch in den Impf­zen­tren. Wann immer es not­wen­dig ist, waren und sind Sie da. Das macht unser Land siche­rer und dafür sind wir Ihnen sehr dankbar.“

Ober­bür­ger­mei­ste­rin Eva Döh­la ergänzt: „Unser Dank gilt den Orga­ni­sa­to­ren in Gesamt­heit, aber auch Ihnen per­sön­lich. Im Zuge Ihres Ein­sat­zes für das Impf­zen­trum für Stadt und Land­kreis Hof haben wir wert­vol­le Unter­stüt­zung von Ihnen erfahren.“

Seit Novem­ber ver­gan­ge­nen Jah­res bis zum Ende des Bun­des­wehr­ein­sat­zes waren im Impf­zen­trum in Helm­brechts ins­ge­samt 12 Sol­da­ten im Ein­satz, um das Team rund um das BRK bei admi­ni­stra­ti­ven Tätig­kei­ten sowie unter ande­rem auch bei Außen­ein­sät­zen zu unter­stüt­zen. Seit­dem wur­den allei­ne durch das Impf­zen­trum Helm­brechts rund 30.000 Imp­fun­gen durchgeführt.

Das Impf­zen­trum Hofer Land in Helm­brechts hat auch wei­ter­hin von Mon­tag bis Frei­tag von 10:15 bis 14:15 Uhr sowie von 15:00 bis 18:00 Uhr geöff­net. Erst‑, Zweit- und Boo­ster­imp­fun­gen wer­den aktu­ell ohne vor­he­ri­ge Ter­min­ver­ein­ba­rung ange­bo­ten. Um War­te­zei­ten zu ver­mei­den, kön­nen aber den­noch Ter­mi­ne unter der Tele­fon­num­mer 09281/57 777 (Mon­tag bis Sonn­tag zwi­schen 8:00 und 17:00 Uhr) oder online über www​.impf​zen​tren​.bay​ern ver­ein­bart werden.

Dar­über hin­aus fin­den auch wei­ter­hin zahl­rei­che Impf­ak­tio­nen ohne Ter­min in Stadt und Land­kreis Hof (u.a. In Hof, Tau­per­litz, Nai­la und Leu­polds­grün) sowie Kin­der­imp­fun­gen mit vor­he­ri­ger Anmel­dung statt. Alle Ter­mi­ne in der Über­sicht fin­den Sie unter www​.imp​fung​-hof​er​land​.de/​i​m​p​f​a​k​t​i​o​nen