ASV Höchstadt auf Pächtersuche

Da der bis­he­ri­ge Päch­ter Marc Lind­ner zum Ende Janu­ar sei­ne Türenz­um Bedau­ern vom ASV Höchstadt schließt, sucht der Ver­ein für die belieb­te und frisch reno­vier­te Sport­gast­stät­te ab sofort einen neu­en Pächter.

Sportheim vom ASV Höchstadt © ASV

Sport­heim vom ASV Höchstadt © ASV

Für Marc Lind­ner ist Ende Janu­ar 2022 Schluss. Er hat sei­nen Pacht­ver­trag für das Sport­heim und die dar­über lie­gen­de Woh­nung aus pri­va­ten Grün­den gekündigt.

„Wir sind unse­rem Päch­ter für die Zusam­men­ar­beit in der so schwie­ri­gen Coro­na­zeit sehr dank­bar und wün­schen ihm für sei­ne Zukunft alles Gute. Wir sind nun ab sofort auf der Suche nach einem geeig­ne­ten Nach­fol­ger. Unser nicht nur für Sport­ler belieb­tes Restau­rant soll nach Mög­lich­keit, zeit­nah mit einem neu­en Gast­wirt den Betrieb auf­neh­men“, so der 1. Vor­stand vom ASV Höchstadt, Dave Hofmann.

Das Sport­heim im Höchstadter Zen­trum bie­tet neben dem Restau­rant auch eine dar­über lie­gen­de 4‑Zimmer Woh­nung, die vor­zugs­wei­se auch dem neu­en Päch­ter ange­bo­ten wer­den soll.

Der ASV Höchstadt freut sich über jeden Inter­es­sen­ten. Die­se kön­nen sich beim Ver­ein per E‑Mail info@​asvhochstadt.​de ger­ne melden.

Ansprech­part­ner: ASV Höchstadt, Dave Hof­mann, 0160 90368005.