„Kul­tur­som­mer Schloss Gold­kro­nach 2022“ star­tet mit „Bay­reu­ther Fastenessen“

Mit Élan star­tet der „Alex­an­der von Hum­boldt-Kul­tur­fo­rum Schloss Gold­kro­nach“ e.V. in den „Kul­tur­som­mer Schloss Gold­kro­nach 2022“ und hofft, dass es nach zwei schwie­ri­gen Jah­ren der Pan­de­mie nun end­lich bes­ser wird und die zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen, die geplant sind, auch in Prä­senz durch­ge­führt wer­den können.

Auf­takt­ver­an­stal­tung ist das Bay­reu­ther Fastenessen

Äbtissin Mechthild Thürmer

Äbtis­sin Mecht­hild Thürmer

Es ist uns gelun­gen, die auf­grund ihres cou­ra­gier­ten Ein­sat­zes für das Kir­chen­asyl mehr­fach aus­ge­zeich­ne­te Äbtis­sin der Bene­dik­ti­ne­rin­nen­ab­tei Maria Frie­den in Kirch­schlet­ten, Mecht­hild Thür­mer OSB, als Red­ne­rin zu gewin­nen. Ent­spre­chend ihres bemer­kens­wer­ten Enga­ge­ments lau­tet der Titel ihrer Anspra­che „Für Mensch­lich­keit ange­klagt – Angriff auf das Kirchenasyl“.

Das Bay­reu­ther Fasten­es­sen 2022 in Koope­ra­ti­on mit der Katho­li­schen Erwach­se­nen­bil­dung fin­det am 19. März 2022 um 11.00 Uhr in der Evang.-Luth. Chri­stus­kir­che, Nibe­lun­gen­stra­ße 2, 95444 Bay­reuth statt, deren Gemein­de­mit­glie­der dan­kens­wer­ter­wei­se maß­geb­lich an der Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung betei­ligt sind.

Wir haben uns bewusst für die Kir­che selbst als Ver­an­stal­tungs­ort ent­schie­den, da dort die Coro­na-Maß­ga­ben ein­deu­ti­ger und weni­ger restrik­tiv sind. Wir wer­den uns aber in jedem Fall an die tages­ak­tu­ell gül­ti­gen Vor­schrif­ten hal­ten und die not­wen­di­gen Ein­lass­kon­trol­len durch­füh­ren (also stets Impf­zer­ti­fi­kat und Aus­weis bereit­hal­ten). Mög­li­cher­wei­se muss auch am Sitz­platz die Mas­ken­pflicht ein­ge­hal­ten wer­den, je nach den gel­ten­den staat­li­chen Vorgaben.

Ein Fasten­es­sen in der Kir­che bedeu­tet, dass natür­lich kei­ne Fasten­spei­se gereicht wer­den kann. Als Alter­na­ti­ve erhält jeder Besu­cher eine „Fasten­brot­zeit“ zum Mit­neh­men für den Ver­zehr zuhau­se in einer Papiertragetasche.

Das gemein­sa­me Gebet spre­chen Pfar­rer Karl Huf­na­gel und Mon­si­gno­re Dr. Josef Zerndl.

Auch für musi­ka­li­sche Umrah­mung ist gesorgt: Kan­to­rin Mei-Hui He (Kla­vier) und Judith Ber­ner (Kla­vier und Kla­ri­net­te) wer­den die Ver­an­stal­tung bereichern.

Der Spen­den­er­lös kommt der Arbeit der Bene­dik­ti­ne­rin­nen­ab­tei Maria Frie­den zugute.

Sehr dank­bar sind wir unse­ren Spon­so­ren, die die Fasten­brot­zeit sowie die Aus­ge­stal­tung der Ver­an­stal­tung ermöglichen:

Mais­els Wei­sse alko­hol­frei, Bad Bramba­cher, Buchau­er Holz­ofen­brot, Ede­ka Schnei­der­markt, Reha-Team Nord­bay­ern, Blu­men­groß­han­del Hüb­ner Heinersreuth

Anmel­dung erbe­ten unter 09241/4858592 oder info@​humboldt-​kulturforum.​de, ab sofort möglich.