Bam­ber­ger Stadt­spit­ze unter­stützt Peti­ti­on „Bam­ber­ger Erklärung“

Gemein­sa­mes Wer­ben für Umsicht und Soli­da­ri­tät in der Corona-Pandemie 

Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke, Zwei­ter Bür­ger­mei­ster Jonas Glü­sen­kamp und Drit­ter Bür­ger­mei­ster Wolf­gang Metz­ner unter­stüt­zen die Peti­ti­on „Bam­ber­ger Erklä­rung“ und set­zen dar­auf, dass sich vie­le Bürger:innen betei­li­gen. Es geht vor allem dar­um, sich klar gegen Coro­na-Leug­ner und Quer­den­ker zu positionieren.

Bereits vor zwei Wochen hat­ten Ober­bür­ger­mei­ster Andre­as Star­ke sowie sei­ne bei­den Bür­ger­mei­ster­kol­le­gen Jonas Glü­sen­kamp und Wolf­gang Metz­ner die Bür­ger­schaft auf­ge­for­dert, den poli­ti­schen Dis­kurs wei­ter­hin zu füh­ren, sich aber von rechts­ex­tre­men Posi­tio­nen oder Ver­schwö­rungs­theo­rien zu distan­zie­ren. Aus die­sem Grund haben sie sich ger­ne als Erst­un­ter­zeich­ner dem Auf­ruf der „Bam­ber­ger Erklä­rung“ angeschlossen.

In ins­ge­samt 10 Posi­tio­nen wird in der Peti­ti­on dar­ge­legt, dass der Weg aus der Pan­de­mie nur gemein­sam, ori­en­tiert am wis­sen­schaft­li­chen Dis­kurs und mit gegen­sei­ti­ger Rück­sicht­nah­me gelin­gen kann. Dazu gehö­re auch das kla­re Bekennt­nis und der Auf­ruf zum Imp­fen. Sie sei der sicher­ste und schnell­ste Weg aus der Corona-Pandemie.

Die „Bam­ber­ger Erklä­rung“ wird von einem brei­ten Bünd­nis an Erst­un­ter­zeich­nen­den unter­stützt: Neben den drei Bür­ger­mei­stern sind auch Land­rat Johann Kalb, der Erz­bi­schof, der Dekan, medi­zi­ni­sches Per­so­nal, Unter­neh­mer­tum, Kul­tur­schaf­fen­de, Gastro­no­men, Journalist:innen, sowie zivil­ge­sell­schaft­lich, ehren­amt­lich und poli­tisch Enga­gier­te aus vie­len Berei­chen der Bam­ber­ger Stadt­ge­sell­schaft mit dabei. Die Stadt­spit­ze dankt den drei Bam­ber­ger Bürger:innen Vera Mame­row, Clau­dia John und Chri­sti­an Hader für die Initi­ie­rung der Petition.

Alle Bamberger:innen sind ein­ge­la­den, gemein­sam ein Zei­chen zu set­zen und die Peti­ti­on unter dem Link https://www.change.org/bambergererklärung zu unterzeichnen.