Rat­haus­Re­port der Stadt Erlan­gen vom 20. Janu­ar 2022

Auf­ruf nach Pfle­ge­kräf­ten fin­det gro­ßes Inter­es­se – Suche geht weiter

Der am Mitt­woch gestar­te­te gemein­sa­me Auf­ruf der Stadt Erlan­gen und des Land­krei­ses Erlan­gen-Höchstadt mit den Kli­ni­ken, Pfle­ge- und Betreu­ungs­ein­rich­tun­gen fin­det gro­ße Reso­nanz. Über 40 Frei­wil­li­ge, so infor­miert die Stadt­ver­wal­tung, hat­ten sich in den ersten Stun­den bereits gemel­det. Wei­te­re Unter­stüt­zungs­kräf­te sind nach wie vor sehr willkommen.
Gesucht wer­den neben Fach­kräf­ten im medi­zi­ni­schen und pfle­ge­ri­schen Bereich – die der­zeit nicht berufs­tä­tig sind oder fach­fremd in Teil­zeit arbei­ten – auch Fach­kräf­te aus ande­ren Berei­chen wie z.B. der Haus­wirt­schaft, dem Hotel- und Gast­stät­ten­ge­wer­be. Aber auch Lai­en­hel­fe­rin­nen und ‑hel­fer kön­nen sich von die­sem Auf­ruf ange­spro­chen füh­len und zur Unter­stüt­zung melden.

Ziel ist es, einen mög­lichst gro­ßen Pool von Unter­stüt­zungs­kräf­ten auf­zu­bau­en, um im Not­fall rasch dar­auf zugrei­fen zu kön­nen. Wei­te­re Inter­es­sier­te wer­den gebe­ten, sich tele­fo­nisch bei der Pfle­ge­aka­de­mie am Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum Erlan­gen (09131 85–32073) in der Zeit von Mon­tag bis Frei­tag, jeweils von 8:00 bis 17:00 Uhr, oder im Inter­net unter www​.erlan​gen​.de/​p​f​l​e​g​e​a​u​f​ruf zu melden.

Mit guten Vor­sät­zen ins neue Jahr: Fami­li­en­pa­te werden!

Das neue Jahr hat begon­nen und mit ihm gibt es sicher­lich den einen oder ande­ren guten Vor­satz. Einen beson­ders guten Tipp hat das Erlan­ger Bünd­nis für Fami­li­en: Ehren­amt­li­che Fami­li­en­pa­ten wer­den! Mit Kin­dern in der Natur oder am Spiel­platz bewe­gen, bei den Haus­auf­ga­ben unter­stüt­zen oder das eige­ne Wis­sen wei­ter­ge­ben? Ehren­amt­li­che Fami­li­en­pa­ten unter­stüt­zen wäh­rend bela­sten­der Lebens­si­tua­tio­nen für ca. drei Stun­den wöchent­lich. Anfang Febru­ar star­tet dafür wie­der eine Schu­lung, zu der man sich ab sofort anmel­den kann.

„Der­zeit sind vie­le Fami­li­en in Erlan­gen auf unse­rer War­te­li­ste“, erklärt die Koor­di­na­to­rin des Erlan­ger Bünd­nis­ses für Fami­li­en, Moni­ka Michali von der Stadt­ver­wal­tung. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen gibt es im Inter­net unter www​.erlan​ger​-fami​li​en​bu​e​nd​nis​.de oder für den Land­kreis Erlan­gen-Höchstadt unter www​.kin​der​schutz​bund​-erlan​gen​.de. Eine Anmel­dung ist bis 1. Febru­ar möglich.