Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg bie­tet Semi­nar zum The­ma „Musik in der Beglei­tung am Lebensende“.

Behü­tet bis zuletzt – Musik in Hospiz­ar­beit und Pal­lia­ti­ve Care – Online

Am 04. Febru­ar ver­an­stal­tet die Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg ein Semi­nar rund um das The­ma „Musik in der Beglei­tung am Lebens­en­de“. Die Musik­the­ra­peu­tin Simo­ne Plechin­ger erar­bei­tet mit den Kursteilnehmer*innen evi­denz­ba­sier­te Wir­kungs­wei­sen von Musik, bspw. wie Musik als Medi­um zwi­schen Funk­tio­na­li­tät und Emo­tio­na­li­tät ein­ge­setzt wer­den kann oder wie letz­te Lie­der am Lebens­en­de bei der Aus­ein­an­der­set­zung mit der eige­ne Lebens­bi­lanz unter­stüt­zen kön­nen. Das Semi­nar wird abwechs­lungs­reich gestal­tet und umfasst Fall­bei­spie­le, Rol­len­spie­le und musik­the­ra­peu­ti­sche Übungen.

Wei­ter­füh­ren­de Infor­ma­tio­nen und die Anmel­de­mög­lich­keit fin­den Sie über die Home­page der Hospiz-Aka­de­mie Bam­berg www​.hospiz​-aka​de​mie​.de unter H 10 – oder werk­tags tele­fo­nisch unter der Ruf­num­mer 0951/ 955 07 22.