MdL Wal­ter Nus­sel ver­mit­telt Mini­ster­ge­spräch für Höchstadter Anliegen

Bürgermeister Brehm, Ministerin Kaniber, MdL Nussel
Bürgermeister Brehm, Ministerin Kaniber, MdL Nussel

Dis­kus­si­on mit Land­wirt­schafts­mi­ni­ste­rin Kani­ber und Bür­ger­mei­ster Brehm in München

Das gro­ße Eis­sport­pro­jekt und mög­li­che bau­li­che Ver­bes­se­run­gen für den Arbeits­be­reich Karp­fen­teich­wirt­schaft des Lan­des­amts für Fische­rei waren zwei der The­men die Land­tags­ab­ge­ord­ne­ter Wal­ter Nus­sel (CSU) und Höchstadts Bür­ger­mei­ster Gerald Brehm (JL) kürz­lich in einem inten­si­ven Gespräch mit Land­wirt­schafts­mi­ni­ste­rin Michae­la Kani­ber (CSU) dis­ku­tiert haben.

Nus­sel hat­te das Gespräch auf Bit­te von Bür­ger­mei­ster Brehm ver­mit­telt, um zur wei­te­ren gedeih­li­chen Ent­wick­lung des Land­krei­ses auch hin­sicht­lich staat­li­cher Behör­den­stand­or­te und sport­li­cher Leucht­tür­me einen akti­ven Bei­trag zu leisten.

Nus­sel: „Erlan­gen-Höchstadt hat neben dem Land­rats­amt (mit dem Gesund­heits­amt) eigent­lich nur eine wei­te­re her­aus­ge­ho­be­ne staat­li­che Behör­de auf sei­nem Gebiet: Den Arbeits­be­reich Karp­fen­teich­wirt­schaft des Lan­des­am­tes für Fische­rei. Dort besteht aber Ver­bes­se­rungs­be­darf, ins­be­son­de­re hin­sicht­lich der bau­li­chen Unter­brin­gung. Mir ist es gene­rell wich­tig, dass unser Land­kreis in Zukunft bei Behör­den­an­sied­lun­gen oder ‑ver­la­ge­run­gen bes­ser als bis­her berück­sich­tigt wird. Beson­ders wich­tig ist aber, dass die Insti­tu­ti­on, die schon sehr lan­ge aner­kannt beste Arbeit auf ihrem Gebiet lei­stet, dafür auch best­mög­li­che Arbeits­be­din­gun­gen hat.“

Das gro­ße Eis­sport­pro­jekt in Höchstadt unter­stützt der Abge­ord­ne­te „von Her­zen“, wie er in dem Gespräch sag­te. Hier müss­ten zur Ver­bes­se­rung der Infra­struk­tur im Land­kreis­we­sten alle Mög­lich­kei­ten der För­de­rung aus­ge­schöpft wer­den, ins­be­son­de­re auch euro­päi­sche Mit­tel, für deren Ver­tei­lung das Land­wirt­schafts­mi­ni­ste­ri­um eine beson­de­re Rol­le spie­le. Nus­sel: „Bei sol­chen Leucht­turm­pro­jek­ten müs­sen alle zusam­men­hel­fen, damit es am Ende wirk­lich rea­li­sier­bar wird. Das will ich sehr ger­ne tun.“

Bür­ger­mei­ster Brehm bedankt sich bei Frau Staats­mi­ni­ste­rin Kani­ber für das sehr freund­li­che und kon­struk­ti­ve Gespräch, sowie bei MdL Wal­ter Nus­sel für sei­ne jah­re­lan­ge Unter­stüt­zung für die Belan­ge der Stadt Höchstadt. „Der wei­te­re Aus­bau des Win­ter­sport­stand­orts Höchstadt und auch die Stand­ort­si­che­rung der Außen­stel­le Karp­fen­teich­wirt­schaft des Lan­des­am­tes für Fische­rei sind von zen­tra­ler Bedeu­tung für die gan­ze Regi­on Höchstadt.“

Staats­mi­ni­ste­rin Kani­ber sag­te zu, sich der Höchstadter The­men in ihrem Haus anzu­neh­men und gemein­sam mit Nus­sel mit­zu­hel­fen, dass sie zur Rea­li­sie­rung kom­men können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.