Ver­miss­ten­fall Oth­mar Knor­rek: Suche bis­lang erfolglos

symbolfoto polizei

Ebens­feld. Noch am Abend des 12.01.2022 konn­te nach einer Viel­zahl von ein­ge­gan­ge­nen Hin­wei­sen das gesuch­te Fahr­zeug des Ver­miss­ten Oth­mar Knor­rek unter der Main­brücke in Ebens­feld auf­ge­fun­den wer­den. Sofort ein­ge­lei­te­te inten­si­ve Such­maß­nah­men durch Poli­zei und Feu­er­wehr unter Ein­satz eines Poli­zei­hub­schrau­bers und einer Droh­ne bis in die Nacht­stun­den führ­ten nicht zum Auf­fin­den des Gesuchten.

Beam­te der PI Lich­ten­fels und der PSt Bad Staf­fel­stein führ­ten zusam­men mit einer Viel­zahl von Hel­fern von Feu­er­wehr, Was­ser­wacht und der DLRG am 13.01.2022 die Suche fort. Dabei wur­den auch spe­zi­ell aus­ge­bil­de­te Poli­zei-Per­so­nen­such­hun­de, sowie Boo­te der Was­ser­wacht, DLRG sowie der Feu­er­wehr Lich­ten­fels eingesetzt.

Die Suche brach­te jedoch kei­nen Erfolg. Die Suche im Was­ser wur­de durch den der­zei­ti­gen hohen Was­ser­stand und der Fließ­ge­schwin­dig­keit erschwert.

Sobald mög­lich wird die Suche fort­ge­setzt. Par­al­lel wer­den von der PI Lich­ten­fels wei­te­re Ermitt­lun­gen geführt.

Die Poli­zei­in­spek­ti­on Lich­ten­fels erbit­tet wei­ter­hin Hin­wei­se zum Ver­bleib des Oth­mar Knorrek.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.