Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 13.01.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Eine Leicht­ver­letz­te nach Auffahrunfall

COBURG. Zu einem Auf­fahr­un­fall mit einer Ver­letz­ten kam es am Mitt­woch­nach­mit­tag in der Cobur­ger Innen­stadt an einer Ampelkreuzung.

Beim Abbie­gen von der Quer­stra­ße in die Roda­cher Stra­ße muss­te eine 50-Jäh­ri­ge ver­kehrs­be­dingt mit ihrem VW an einer Fuß­gän­ger­furt hal­ten, da ein Fuß­gän­ger die dor­ti­ge Fuß­gän­ger­am­pel über­quer­te. Ein hin­ter der 50-Jäh­ri­gen fah­ren­der 27-jäh­ri­ger Mer­ce­des-Fah­rer erkann­te den vor ihm hal­ten­den VW zu spät und fuhr auf die­sen auf. Die VW-Fah­re­rin, auf deren Auto der Mer­ce­des-Fah­rer auf­fuhr, brach­te der Ret­tungs­dienst mit leich­ten Ver­let­zun­gen in die Not­auf­nah­me des Cobur­ger Kli­ni­kums. An den bei­den Fahr­zeu­gen ent­stand jeweils ein Sach­scha­den von min­de­stens 5000 Euro. Der VW war nicht mehr fahr­be­reit und muss­te abge­schleppt werden.

Die Cobur­ger Poli­zi­sten ermit­teln gegen den 27-jäh­ri­gen Unfall­ver­ur­sa­cher wegen fahr­läs­si­ger Kör­per­ver­let­zung sowie Ver­stö­ßen nach der Stra­ßen­ver­kehrs­ord­nung. Der Fuß­gän­ger, der zu die­sem Zeit­punkt die Fuß­gän­ger­furt über­quer­te, wur­de glück­li­cher­wei­se von kei­nem der Fahr­zeu­ge erfasst. Er blieb unverletzt.

Außen­spie­gel von Pkw beschädigt

EBERS­DORF B. COBURG, LAND­KREIS COBURG. Die bei­den Außen­spie­gel eines in einem Car­port abge­stell­ten BMW beschä­dig­ten Unbe­kann­te auf einem Pri­vat­an­we­sen in Ebers­dorf bei Coburg.

Ein 48-Jäh­ri­ger hat­te sei­nen BMW in einem Car­port auf des­sen Grund­stück geparkt. Bis­lang Unbe­kann­te beschä­dig­ten im Zeit­raum vom 23. Dezem­ber 2021 bis 1. Janu­ar 2022 die Außen­spie­gel. Den Sach­scha­den schät­zen die Beam­ten auf min­de­stens 500 Euro. Die Cobur­ger Poli­zei­in­spek­ti­on ermit­telt wegen Sach­be­schä­di­gung an einem Kraft­fahr­zeug. Sach­dien­li­che Zeu­gen­hin­wei­se wer­den hier­zu unter der Tel.-Nr. 09561/645–0 ent­ge­gen genommen.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

Ohne Füh­rer­schein unterwegs

Stock­heim – Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch, gegen 20.45 Uhr wur­de der Fah­rer eines Dacia auf der Bun­des­stra­ße 89 im Bereich von Stock­heim einer Ver­kehrs­kon­trol­le unter­zo­gen. Es stell­te sich her­aus, dass der Mann auf­grund eines frü­he­ren Ver­kehrs­de­lik­tes kei­nen Füh­rer­schein mehr besitzt. Die Wei­ter­fahrt war somit been­det und die Ein­lei­tung eines Straf­ver­fah­rens ist die wei­te­re Konsequenz.

Dop­pel­ter Ladendiebstahl

Kro­nach – Am 12.01.22, gegen 15.30 Uhr wur­de eine weib­li­che Laden­die­bin dabei beob­ach­tet, wie sie in einem Geschäft am Hus­si­ten­platz in Kro­nach eine Pup­pe an sich nahm und den Laden ohne zu bezah­len ver­las­sen woll­te. Der Ent­wen­dungs­scha­den beträgt knapp 12 Euro. Im Rah­men der Anzei­gen­auf­nah­me konn­te bei der Frau ander­wei­ti­ge Ware auf­ge­fun­den wer­den, wel­che auf­grund der noch vor­han­de­nen Preis­schil­der einem ande­re Geschäft in der Bahn­hof­stra­ße zuge­ord­net wer­den konn­ten und eben­falls gestoh­len wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.