Poli­zei­be­richt Land­kreis ERH vom 11.01.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Stadt

Beu­te im Kin­der­wa­gen versteckt

Am Mon­tag­abend wur­de eine 21-Jäh­ri­ge beim Laden­dieb­stahl in einem Kauf­haus in der Innen­stadt ertappt.

Die jun­ge Frau ließ Beklei­dung im Wert von 80,- Euro aus dem Laden mit­ge­hen. Die Beu­te ver­stau­te die 21-Jäh­ri­ge in einem Fach des Kin­der­wa­gens. Die Eti­ket­ten der Klei­dungs­stücke waren bereits ent­fernt. Auf­merk­sa­me Laden­de­tek­ti­ve kamen der Die­bin auf die Schliche.

Gegen die drei­ste Frau wur­de ein Ver­fah­ren wegen Dieb­stahls ein­ge­lei­tet. Die Dame ist ohne festen Wohn­sitz im Inland. Auf Anwei­sung der Staats­an­walt­schaft wur­de ein Bevoll­mäch­tig­ter für das Straf­ver­fah­ren benannt. Die Kla­mot­ten befin­den sich wie­der im Eigen­tum des Kaufhauses.

Poli­zei­in­spek­ti­on Erlangen-Land

- Fehl­an­zei­ge -

Poli­zei­in­spek­ti­on Herzogenaurach

Ver­kehrs­un­fall

Gro­ßen­see­bach – Am Mon­tag gegen 13.00 Uhr kam es auf der Staatstra­ße zwi­schen Rei­ners­dorf und Gro­ßen­see­bach zu einem schwe­ren Ver­kehrs­un­fall. Aus bis­her unbe­kann­ter Ursa­che kam eine 42-jäh­ri­ge Auto­fah­re­rin mit ihrem Pkw in einer Rechts­kur­ve auf die Gegen­fahr­spur und stieß fron­tal mit einem ent­ge­gen­kom­men­den Pkw einer 31-Jäh­ri­gen zusam­men. Bei­de Fahr­zeug­füh­re­rin­nen wur­den schwer ver­letzt. Lebens­ge­fahr bestand nicht. An den Fahr­zeu­gen ent­stand Total­scha­den. Die Staats­stra­ße war für ca. ein­ein­halb Stun­den kom­plett gesperrt.

Poli­zei­in­spek­ti­on Höchstadt a.d. Aisch

Röt­ten­bach – Unter Dro­gen­ein­fluss Unfall verursacht

Am Mon­tag­nach­mit­tag befuhr eine 30 jäh­ri­ge Frau aus dem Land­kreis ERH mit ihrem Pkw der Mar­ke Audi die Kreis­stra­ße von Bai­ers­dorf in Rich­tung Röt­ten­bach. Hier­bei über­fuhr sie eine Ver­kehrs­in­sel am Orts­ein­gang von Röt­ten­bach und beschä­dig­te dabei ein Ver­kehrs­zei­chen. Die Fah­re­rin blieb hier­bei unver­letzt. Am Pkw, bzw. dem Ver­kehrs­zei­chen ent­stand ins­ge­samt ein Scha­den in Höhe von über 2000 Euro. Im Rah­men der Unfall­auf­nah­me stell­ten Beam­te der Poli­zei Höchstadt bei der Fahr­zeug­füh­re­rin dro­gen­be­ding­te Auf­fäl­lig­kei­ten fest. Ein Dro­gen­vor­test im Anschluss bestä­tig­te den Ver­dacht. Daher wur­de im Kran­ken­haus Höchstadt a.d. Aisch eine Blut­ent­nah­me bei ihr durch­ge­führt. Die Fahr­zeug­füh­re­rin muss nun mit einem Ermitt­lungs­ver­fah­ren wegen Trun­ken­heit im Ver­kehr, sowie mit fahr­erlaub­nis­recht­li­chen Kon­se­quen­zen rechnen.

Adels­dorf – Außen­spie­gel in Aisch abgefahren

Am Mon­tag gegen 11.15 Uhr tou­chier­te ein Unbe­kann­ter den lin­ken Außen­spie­gel eines in der Berg­stra­ße gepark­ten Pkw der Mar­ke VW. Die Ver­klei­dung des Außen­spie­gels, das zer­bro­che­ne Spie­gel­glas sowie Glas­split­ter fand der Fahr­zeug­hal­ter noch auf dem Boden. Der Sach­scha­den beläuft sich auf ca. 500.- Euro. Die Poli­zei Höchstadt ermit­telt nun wegen des uner­laub­ten Ent­fer­nens vom Unfall­ort. Zeu­gen wer­den gebe­ten, sich mit der Poli­zei unter der 09193/63940 in Ver­bin­dung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.