„Nach­spiel“ im Bam­ber­ger ETA Hoff­mann Thea­ter: „Alles auf Anfang“

Logo ETA Hoffmann Theater

Sze­ni­sche Lesung, unter­halt­sa­me Show, erste Ent­wür­fe oder auf­wen­di­ge Song-Aben­de – in die­sem For­mat prä­sen­tie­ren die Schau­spie­len­den und Assi­stie­ren­den des Hau­ses zwi­schen den Pro­ben, was ihnen unter den Nägeln brennt. Jedes „Nach­spiel“ ist anders und neu. The­ma der näch­sten Aus­ga­be am Sams­tag, 15.01., 21:15 Uhr, ist „Alles auf Anfang“. Büh­ne. Auf­tritt. Anfan­gen. Aber was heißt das eigent­lich? Was ist ein Auf­tritt? Wie fan­gen wir an? Und wie endet das Gan­ze eigent­lich? In die­ser Fol­ge erfor­schen Schau­spie­len­de, was ein guter Auf­tritt braucht. Mit Beginn des neu­en Jah­res bege­ben sie sich auf die Suche nach musi­ka­li­schen Anfän­gen, dia­lo­gi­schen Auf­tak­ten und mono­lo­gi­schen Eröff­nun­gen. Kar­ten gibt es an der Thea­ter­kas­se und auf www​.thea​ter​.bam​berg​.de. Gegen Vor­la­ge des Tickets der gleich­t­ä­gi­gen Vor­stel­lung von „Schö­ne Aus­sich­ten!“ erhal­ten Gäste ein ermä­ßig­tes Ticket für 3 Euro.

Mit: Dani­el Diet­rich, Lara Hel­ler, Ste­fan Herr­mann, Eric Wehlan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.