AOK Bam­berg: „Gesund im Homeoffice“

logo aok bamberg

Ob am eige­nen Schreib­tisch daheim oder am Küchen­tisch – immer mehr Beschäf­tig­te haben die Mög­lich­keit, ihrem Job von zuhau­se aus nach­zu­ge­hen. Das Arbei­ten im Home­of­fice hat eini­ge her­aus­for­dern­de Facet­ten: zwi­schen­durch lan­ge Tele­fon- und Video­kon­fe­ren­zen oder auch die Ver­schmel­zung von Berufs- und Pri­vat­le­ben. „Home­of­fice ver­än­dert häu­fig bis­her gewohn­te Arbeits­ab­läu­fe. Um in den eige­nen vier Wän­den lang­fri­stig moti­viert, gesund und pro­duk­tiv zu blei­ben, ist es sinn­voll, opti­ma­le Rah­men­be­din­gun­gen zu schaf­fen“, so Doro­thea Hil­gert; Gesund­heits­ex­per­tin von der AOK in Bam­berg. Mit dem Online-Pro­gramm „Gesund im Home­of­fice“ (www​.aok​-home​of​fice​.de) unter­stützt die AOK Arbeit­neh­me­rin­nen und Arbeit­neh­mer dabei, ihre Arbeit im Home­of­fice gesund zu gestal­ten. Das Pro­gramm steht allen Inter­es­sier­ten kosten­frei zur Ver­fü­gung und umfasst fünf Modu­le. Die Schwer­punk­te des Pro­gramms wur­den in Koope­ra­ti­on mit dem Bereich Arbeits­me­di­zin der Medi­zi­ni­schen Fakul­tät an der Otto-von-Guericke-Uni­ver­si­tät Mag­de­burg auf Basis wis­sen­schaft­li­cher Unter­su­chun­gen entwickelt.

Fünf Bau­stei­ne für ein gesun­des Homeoffice

Das Modul 1 „Orga­ni­siert im Home­of­fice“ wid­met sich dem The­ma Selbst­ma­nage­ment. Stra­te­gien für den Start am Mor­gen wer­den eben­so behan­delt wie Tipps für unter­bre­chungs­frei­es Arbei­ten, für Pau­sen sowie den Abschluss des Arbeits­tags. Unter der Über­schrift „Ver­bun­den im Home­of­fice“ geht es als Näch­stes um die Koor­di­na­ti­on und Zusam­men­ar­beit vir­tu­el­ler Teams. „Hier gibt es wert­vol­le Tipps, wie das Wir-Gefühl erhal­ten bleibt und geför­dert wird“, so Doro­thea Hil­gert. Der drit­te Teil „Aus­ge­gli­chen im Home­of­fice“ beschäf­tigt sich mit der Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie, zum Bei­spiel durch die Abstim­mung von Regeln im fami­liä­ren Umfeld zu stö­rungs­frei­en Arbeits­zei­ten und gemein­sa­men Pau­sen. Das Modul 4 lie­fert unter dem Mot­to „Gut ein­ge­rich­tet im Home­of­fice“ hilf­rei­che Anlei­tun­gen für einen ergo­no­misch aus­ge­stat­te­ten Arbeits­platz und sei­ne gesun­de Nut­zung. Das letz­te Ele­ment des Pro­gramms rich­tet sich an Füh­rungs­kräf­te: „Füh­ren auf Distanz – Ich als Ver­net­zer“. Dar­in wer­den die Kern­kom­pe­ten­zen des Füh­rens auf Distanz geschult. Wert­schät­zen­de Kom­mu­ni­ka­ti­on, Unter­stüt­zung von Mit­ar­bei­tern, ver­trau­ens­vol­le Zusam­men­ar­beit sind dabei wich­ti­ge Themen.

Die Modu­le des AOK-Online-Pro­gramms „Gesund im Home­of­fice“ dau­ern jeweils etwa 20 Minu­ten. Sie las­sen sich jeder­zeit und über­all online abru­fen. „Zudem gibt es Unter­la­gen mit vie­len Hand­lungs­emp­feh­lun­gen, die die Teil­neh­men­den her­un­ter­la­den und im All­tag nut­zen kön­nen“, so Doro­thea Hil­gert. Wer min­de­stens vier Modu­le absol­viert, kann ein Zer­ti­fi­kat über die Teil­nah­me anfordern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.