Poli­zei­be­richt Hoch­fran­ken vom 09.01.2022

Symbolbild Polizei

Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg

Bad Rodach – Fahr­an­fän­ger ver­ur­sacht meh­re­re Unfäl­le und flüchtet

Ein jun­ger Mann ver­ur­sach­te inner­halb kür­ze­ster Zeit zwei Ver­kehrs­un­fäl­le. Zuerst geriet er beim Links­ab­bie­gen von der Fahr­bahn ab und stieß gegen einen gepark­ten Pkw, den er auf ein wei­te­res Fahr­zeug auf­schob. Hier­bei ent­stand ein Gesamt­scha­den von rund 12.000,- €. Der jun­ge Mann setz­te sei­nen Pkw zurück und fuhr davon. Kurz danach ver­ur­sach­te er einen wei­te­ren Unfall, indem er in eine gesperr­te Stra­ße ein­fuhr und dort einer Frau die Vor­fahrt nahm. Dabei wur­de die Frau leicht ver­letzt. Der jun­ge Mann erkun­dig­te sich kurz nach der Frau, stieg dann aber in sei­nen Pkw und fuhr aber­mals davon. Beim zwei­ten Unfall ent­stand ein Sach­scha­den von rund 17.000,-€. Die Strei­fen­be­sat­zung konn­te den jun­gen Mann an sei­ner Anschrift antref­fen. Ein durch­ge­führ­ter Alko-Test lie­fer­te mit einem Wert von rund 1,8 Pro­mil­le den Grund für sein fah­re­ri­sches Unvermögen.

Coburg – In der Hin­ten­burg­stra­ße krach­te es zwei Mal

Die Poli­zei muss­te in der Hin­ten­burg­stra­ße zwei Ver­kehrs­un­fäl­le auf­neh­men. Am Sams­tag gegen 12.00 Uhr kam es zu einem Auf­fahr­un­fall. Ein Ver­kehrs­teil­neh­mer erkann­te ein vor ihm abbrem­sen­des Fahr­zeug zu spät und fuhr so auf die­ses auf, dass es auf ein wei­te­res Fahr­zeug gescho­ben wur­de. Ins­ge­samt ent­stand an den drei unfall­be­tei­lig­ten Fahr­zeu­gen ein Scha­den von ca. 10.000,- €

Am Sonn­tag in den frü­hen Mor­gen­stun­den kam es zu einem wei­te­ren Ver­kehrs­un­fall in der Hin­ten­burg­stra­ße. Auf­grund der vor­herr­schen­den Schnee­glät­te geriet ein jun­ger Ver­kehrs­teil­neh­mer ins Rut­schen und stieß mit der Front sei­nes Fahr­zeu­ges gegen die Front eines gepark­ten Pkw. Dabei ent­stand eben­falls ein Gesamt­scha­den von rund 10.000,- €

Coburg – Fahr­rad entwendet

In der Zeit von Mitt­woch, 05.01.22 bis Sams­tag, 08.01.22 ent­wen­de­te eine bis­lang unbe­kann­te Per­son aus einem Car­port in der Queck­brunn­gas­se ein abge­sperr­tes schwarz-grau­es Damen-Trek­kin­grad. Das Damen­rad der Mar­ke Trek, Modell Mar­lin 5 hat eine rose-gol­de­ne Klin­gel und tür­ki­se Peda­le und Grif­fe. Die tür­ki­se Ausch­chrift am Fahr­rad weist eini­ge Krat­zer auf. Wer kann zum Dieb­stahl oder zum Ver­bleib des Fahr­ra­des Anga­ben machen? Bit­te set­zen sie sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Coburg unter der 09561/645–0 in Verbindung.

Poli­zei­in­spek­ti­on Hof

Getankt und nicht bezahlt

HOF. Ein 49jähriger Mann tank­te sei­nen Pkw in einer Tank­stel­le in der Hofer Ernst-Reu­ter-Stra­ße mit Kraft­stoff im Wert von 17,94€. Anschlie­ßend woll­te er die Schuld mit sei­ner nicht gedeck­ten Geld­kar­te bezah­len. Nach­dem der Vor­gang abge­bro­chen wur­de, kam es zum Streit mit dem Ange­stell­ten der Tank­stel­le. Anschlie­ßend ver­lies der Mann die Ört­lich­keit. Er muss sich nun wegen Betrug straf­recht­lich verantworten.

Ruhe­stö­rer muss erneut in die Zelle

HOF. Nach­dem er bereits in den Mor­gen­stun­den des Frei­tags in Gewahr­sam genom­men wer­den muss­te, rief ein unbe­lehr­ba­rer Ruhe­stö­rer in den frü­hen Abend­stun­den des Sams­tag erneut die Poli­zei auf den Plan. Nach­dem er hef­tig gegen die Tür sei­nes Nach­barn schlug, so dass die­se beschä­digt wur­de, muss­te der 29jährige erneut in Gewahr­sam genom­men wer­den. Die zustän­di­ge Rich­te­rin des Amts­ge­rich­tes Hof ord­ne­te schließ­lich an, dass der Mann bis zum Mon­tag in Gewahr­sam blei­ben muss. In die­sem Zusam­men­hang wur­den durch Nach­barn meh­re­re mög­li­cher­wei­se straf­recht­lich rele­van­te Ereig­nis­se aus der Ver­gan­gen­heit berich­tet, wel­che wei­te­re Ermitt­lun­gen der Poli­zei­in­spek­ti­on Hof zur Fol­ge haben.

Geld ent­wen­det

HOF. Bereits im Zeit­raum vom 27.12.2021 bis zum 08.01.2022 ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter Bar­geld in vier­stel­li­ger Höhe aus der Geld­bör­se einer Hofe­rin. Die genaue Ört­lich­keit konn­te durch die Geschä­dig­te nicht ein­ge­grenzt wer­den. Wer dies­be­züg­lich Beob­ach­tun­gen gemacht hat, wird gebe­ten sich mit der Poli­zei­in­spek­ti­on Hof unter 09281/704–0 in Ver­bin­dung zu setzen.

Meh­re­re Unfall­fluch­ten im Stadtgebiet

HOF. Meh­re­re Unfall­fluch­ten beschäf­tig­ten die Hofer Poli­zei am Sams­tag. In der Schaum­berg­stra­ße stieß ein unbe­kann­ter Fahr­zeug­füh­rer gegen einen ord­nungs­ge­mäß gepark­ten Pkw und rich­te­te hier­bei Sach­scha­den an. Die Unfall­zeit kann auf den Sams­tag zwi­schen 13:30 Uhr und 16:00 Uhr ein­ge­grenzt werden.

Eine wei­te­re Unfall­flucht ereig­ne­te sich am Sams­tag, gegen 12:20 Uhr, auf der Orts­ver­bin­dung zwi­schen Mod­litz und Reuth­las. Einer Pkw-Fah­re­rin kam ein wei­te­rer, bis­lang unbe­kann­ter, Fahr­zeug­füh­rer soweit mit­tig ent­ge­gen, so dass die­se nach rechts aus­wei­chen muss­te, hier­bei ins Ban­kett geriet und in der Fol­ge die Kon­trol­le über ihren Pkw ver­lor, wel­cher sich über­schlug. Hier­bei ent­stand nicht uner­heb­li­cher Sach­scha­den. Wer Hin­wei­se zu den bei­den Vor­fäl­len geben kann, wird gebe­ten die Hofer Poli­zei unter 09281/704–0 zu kontaktieren.

Durch auf­merk­sa­me Zeu­gen konn­ten zudem zwei wei­te­re Unfall­fluch­ten schnell geklärt wer­den. Die jewei­li­gen Fahr­zeug­füh­rer müs­sen sich nun straf­recht­lich wegen uner­laub­ten Ent­fer­nen vom Unfall­ort verantworten.

Meh­re­re Dieb­stäh­le im Stadt­ge­biet Hof

HOF. In der Wei­ßen­burg­stra­ße in Hof ent­wen­de­te ein unbe­kann­ter Täter zwei Bohr­ma­schi­nen im Wert von etwa 150€ aus einem Dach­bo­den. Der Zeit­raum kann ledig­lich auf den Hei­lig Abend des Vor­jah­res bis zum 08.01.2022, 11:30 Uhr, ein­ge­grenzt wer­den. Zudem wur­de im Zeit­raum vom 22.12.2021, 14:00 Uhr, bis zum 08.01.2022, 15:30 Uhr, in der Hofer König­stra­ße ein Damen-Pedel­ec im Wert von 1.300€ aus einem Kel­ler­ab­teil ent­wen­det. Meh­re­re Paar Schu­he ent­wen­de­te ein bis­lang unbe­kann­ter Täter aus dem Trep­pen­haus eines Anwe­sens in der Berg­stra­ße in Hof. Der Ent­wen­dungs­scha­den beläuft sich auf rund 475€. Wer Hin­wei­se zu den genann­ten Vor­fäl­len geben kann, wird gebe­ten die Hofer Poli­zei unter 09281/704–0 zu kontaktieren.

Poli­zei­in­spek­ti­on Kronach

PKW–Fahrer unter Drogeneinfluss

Stock­heim – Bei der Fahr­zeug­kon­trol­le eines 21-jäh­ri­gen Man­nes aus Stock­heim, wur­den bei dem jun­gen Mann dro­gen­ty­pi­sche Auf­fäl­lig­kei­ten fest­ge­stellt. Ein durch­ge­führ­ter Dro­gen­test bestä­tig­te den Ver­dacht und erbrach­te ein posi­ti­ves Ergeb­nis hin­sicht­lich dem Kon­sum von Amphetamin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.