Juli­an Win­ter vom Burg­kunst­adter Baur SV siegt bei Kate­go­rie-3-Rang­li­sten­tur­nier in Bayreuth

Symbolbild Tennis

Beim deutsch­land­wei­ten Rang­li­sten­tur­nier der Kate­go­rie drei in Bay­reuth, den Grün-Weiß Open, hol­te der 14-jäh­ri­ge Juli­an Win­ter, Nach­wuchs­ta­lent des Baur SV Burg­kunst­adt, den Sieg in der Kon­kur­renz der unter 16-jährigen.

Julian Winter vom Baur SV

Juli­an Win­ter vom Baur SV

Zunächst schick­te der jahr­gangs­jün­ge­re Schuh­städ­ter sei­nen chan­cen­lo­sen Geg­ner in der ersten Run­de ohne Spiel­ge­winn vom Platz. Im Vier­tel­fi­na­le tri­um­phier­te er in einer engen Par­tie gegen den an Posi­ti­on eins gesetz­ten Anton Beyes (TC Weiß-Blau Würz­burg) mit 6:3 und 6:4, ehe er gegen Samu­el Kap­ko (1.FC Nürn­berg) mit einem 7:6 6:1 den Final­ein­zug sicher­te. Dort traf er auf Aiden Spool­der (TSV Neu­bi­berg-Otto­brunn), der an Posi­ti­on zwei gesetzt als Favo­rit in das Final­spiel ging. Ent­ge­gen der Erwar­tung konn­te Win­ter gegen den um vier Lei­stungs­klas­sen höher ein­ge­stuf­ten Spool­der das Final­spiel nach einem ver­lo­re­nen ersten Satz mit einem 1:6 7:6 und 10:7 im Match-Tie­break für sich ent­schei­den. Mit dem Sieg bei den Bay­reu­ther Grün-Weiß Open sam­melt Juli­an Win­ter nach sei­nem Auf­stieg in die nächst­hö­he­re Alters­klas­se wei­te­re wich­ti­ge Punk­te für die deut­sche Jugendrangliste.

Ste­fan Kornitzky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.